top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

"Vollzug": SVO-Gruppe versorgt Wietzenbruch mit Glasfaser-Internet




CELLE. Der Telekommunikationsdienstleister treibt den #Glasfaser-Ausbau in der Region voran: Die #SVO-Gruppe hat die Arbeiten zur Anbindung des Celler Ortsteils Wietzenbruch nach eigenen Angaben erfolgreich abgeschlossen. Alle Hauptleitungen seien im Boden verlegt und die beantragten Hausanschlüsse fertiggestellt worden. "Interessierte können sich in Wietzenbruch selbstverständlich auch nachträglich an das Netz der Zukunft anschließen lassen", so die SVO.


In gut einem Jahr Bauzeit habe die SVO-Gruppe kilometerweise Glasfaserleitungen im Boden verlegt. Insgesamt wurden inzwischen mehr als 500 Hausanschlüsse eingerichtet. Der Großteil der Kunden surft bereits im Glasfasernetz der SVO-Gruppe. Celles Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge: „Celle soll flächendeckend an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Es ist toll, dass wir nun mit dem Abschluss der Arbeiten in Wietzenbruch einen weiteren Teilerfolg vermelden können.“ Von dem flächendeckenden Ausbau im Ortsteil profitieren Privatleute und Unternehmen gleichermaßen. „Die, die auf einen schnellen Internetanschluss angewiesen sind, finden bei uns nun eine passgenaue Lösung“, erklärt SVO-Geschäftsführer Holger Schwenke. „Vor Ort haben wir eine neue Infrastruktur geschaffen, die Wietzenbruch als modernen Standort wirklich nach vorne bringt.“


Ein Glasfaser-Anschluss bietee viele Vorteile, zum Beispiel gut für hochauflösendes Internetfernsehen, die Arbeit im Homeoffice sowie die Sicherung großer Foto-Archive in der Cloud. "Ein Glasfaser-Anschluss liefert stabile Übertragungsraten, die Daten fließe nahezu in Lichtgeschwindigkeit um die Welt. Darüber hinaus steigert ein vorhandener Glasfaser-Anschluss den Wert einer Immobilie", ist die SVO überzeugt.


In Wietzenbruch sind die Bautätigkeiten jetzt abgeschlossen, an anderer Stelle gehen sie weiter. So werden aktuell auch Vorwerk, Klein Hehlen und Boye ausgebaut und an das SVO-Glasfasernetz angeschlossen, in Boye ist der Ausbau ebenfalls bereits sehr weit vorangeschritten. Im Celler Ortsteil Hehlentor läuft aktuell noch die Vorvermarktung. Die SVO-Gruppe ist darüber hinaus auch auf dem Gebiet des Landkreises aktiv – etwa in den Gemeinden Lachendorf, Wathlingen und Faßberg.


Interessierte, die in und um Celle in den Genuss eines schnellen Glasfaserinternet-Anschlusses der SVO-Gruppe kommen wollen, finden aufwww.svo-net.de alle weiteren Details dazu. Auf der Internet-Seite sind die verfügbaren Glasfaser-Produkte und Informationen zu den aktuellen Ausbaugebieten einsehbar. Interessierte können dort auch ganz einfach online einen entsprechenden Vertrag abschließen.


Kommentare


bottom of page