top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Lebenskompetenzen für Celler Schülerinnen und Schüler



CELLE. Im Unterricht ist in den letzten Jahren neben der Vermittlung von Faktenwissen immer wichtiger geworden, die Jugendlichen mit Lebenskompetenzen auszustatten. Jetzt hat an der Oberschule Westercelle die 500. Lehrkraft aus der Stadt und dem Landkreis Celle ein Lions-Quest-Seminar besucht, das solche Inhalte und Methoden vermittelt und vertieft.


Das Programm will die Schülerinnen und Schüler in der Sekundarstufe I dabei unterstützen, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikative Kompetenz zu stärken, Kontakte und Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag zu begegnen und für Probleme, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt, konstruktive Lösungen zu finden. Dabei geht es in dem Kurs um die Themen: Meine Klasse, Stärkung des Selbstvertrauens, mit Gefühlen umgehen, die Beziehungen zu meinen Freunden, mein Zuhause, ich entscheide für mich selbst, ich weiß, was ich will.


Dieses Mal mit dabei waren neben Lehrkräften der Oberschulen Flotwedel, der OBS an der Welfenallee und der OBS Westercelle elf Referendarinnen und Referendare aus dem hiesigen Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien, die den Kurs teilweise als Ergänzung und Vertiefung zu der Ausbildung im Studienseminar sehen konnten.


Die Lehrkräfte äußerten sich überwiegend wieder sehr positiv über die Materialien, die Durchführung des Kurses, die Stimmung während der drei Tage und die vermittelten Inhalte und Methoden.

Ein besonderer Dank gilt dem Oberschuldirektor Ulf Krüger und den helfenden Händen an der Oberschule Westercelle, Sybille Hansen und Ute Mechler, die dafür sorgten, dass der inzwischen zwölfte von den insgesamt 21 Kursen reibungslos an ihrer Schule ablaufen konnte, der Trainerin Ingrid Frenkel, die jedes Mal aus dem fernen Fürstenau nach Celle kommt, um den Kurs in kompetenter Weise zu leiten, dem Leiter des Studienseminars Celle, Kay Knebel, dafür, dass im Seminar Gelegenheit geboten wurde, das Lions-Quest-Programm einmal vorzustellen, dem Lions-Club Celle und der Mobil Krankenkasse für die finanzielle Unterstützung dieser Kurse.


Durch die Schulen, die Celler Lions-Clubs, die Mobil Krankenkasse und andere finanziellen Unterstützer sind für die 21 Kurse inzwischen 90.000 Euro aufgebracht worden. „Sehr sinnvoll eingesetztes Geld!“ meint nicht nur Bernd Habekost, Lions-Quest-Beauftragter des Lions-Clubs Celle. Dieser Auffassung sind auch wieder die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses.

Kommentare


bottom of page