top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Meister Adebar auf „allerland“-Ödnis


Wo einst die MTV-Halle stand, hat Meister Adebar sein Lager für Baumaterialien Fotos: privat

CELLE. Da sage noch einer, es täte sich nichts am #Nordwall. Es gibt zwar keine Spur von allerhand „#allerland“-Mietskasernen, wie vor anderthalb Jahren angekündigt. Aber gebaut wird auf dem früheren Areal der historischen MTV-Halle dennoch.


Meister Adebar hat die Freifläche als Materiallager für seinen „Haus“-Bau entdeckt. Der Riesenvogel mit durchschnittlich zwei Meter Flügelspannweite nutzt die Reste der Baumfällungen und des Grünschnitts im Zuge der Böschungsarbeiten am Stadtgraben als Material für sein Nest in unmittelbarer Nähe. Der #Storch ist ein typischer Kulturfolger, kein anderer Vogel hat sich so wie er dem Menschen angeschlossen.


Die stadteigene „allerland“-Wohnungsbaugesellschaft ist Eigentümerin der Grundstücke am Nordwall, die zum Neumarkt hin mit einem fünfstöckigen Hotel und auf der östlichen Seite mit 55 Wohneinheiten bebaut werden sollen. Die Entwürfe hatten bei ihrer Vorstellung im Oktober 2021 für vehemente Kritik der Kommunalpolitik und auch für Protest aus den Reihen der Celler Einwohner gesorgt. Derzeit herrscht u.a. aufgrund der gestiegenen Kosten im Bausektor sowie einer fehlenden Förderkulisse Stillstand. In der jüngsten Ratssitzung sagte Stadtbaurätin Elena Kuhls, eine Genehmigung für die Errichtung des Hotels sei noch gar nicht erteilt. Demzufolge dürfte die Situation auf dem früheren MTV-Gelände ähnlich sein.


Beste Voraussetzungen und Aussichten also für Meister Adebars rege Bautätigkeit und seinen Wohnkomfort.



Comments


bottom of page