17. Mai: Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie


Foto: RobertNyholm / stock.adobe.com

CELLE. Der Name ist etwas sperrig. Abgekürzt mit den Buchstaben IDAHOBIT (International Day Against Homophobia, Biphobia, Interphobia and Transphobia) wird er schon eingängiger. "Und noch einfacher ist der Gedanke, der hinter diesem Tag steht: Jede Person ist richtig, wie sie ist, ganz egal, wie sie sich selbst empfindet und von welchen anderen Personen sie sich angezogen fühlt", so die Infoline-Celle, Beratungsstelle der Aidshilfe Niedersachsen.

Am 17. Mai, dem jährlichen IDAHOBIT, ruft die Infoline-Celle dazu auf, alle Vorurteile, Diskriminierungen und Feindseligkeiten gegen Personen aufgrund ihrer geschlechtlichen Identität und sexuellen Orientierung endlich zu begraben und jedem Menschen mit uneingeschränktem Respekt zu begegnen.


Infoline-Celle, die Beratungsstelle der Aidshilfe Niedersachsen, berät zu allen Fragen um sexuelle Gesundheit und sexuell übertragbare Infektionen, bietet HIV- und Syphilistests an und ist Ansprechpartner für Präventionsveranstaltungen in der Stadt und im Landkreis Celle.


162 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Garage in Vollbrand

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.