„Von Stacheldraht bis Pusteblume“ - Ausstellung meditative Fotografie

CELLE. Die Ev. Familien-Bildungsstätte Celle und fOkus 22 laden herzlich zur Vernissage am 8. Juli. 2022 um 18 Uhr in der FABI. Fritzenwiese 9, 29221 Celle ein. Aus einem Workshop der Fotografiegruppe fOkus22 ist die Gemeinschaftsausstellung „Meditative Fotografie - Von Stacheldraht bis Pusteblume“ entstanden. An der Ausstellung sind beteiligt: Anke Brammer, Bernd Schülzke, Berit Dammann, Matthias Jahn, Peter Jost, Karl-Heinz Knop, Martina Kunz, Eric Schaper (EHW) und Dorothea Stockmar.


Meditative Fotografie ist ein anderer Weg der Naturfotografie. Nicht dem Perfekten gilt der Fokus, sondern einem zufälligen, beiläufigen Geschehen. Es geht nicht um scharf oder unscharf, schön oder unschön. Fotografieren im meditativen Sinne schärft die Sinne und die Ausdruckskraft. Die Ergebnisse sind reduzierte, teils metaphorische Aufnahmen, die durch ihre beiläufige Unschärfe gängige ästhetische Muster aufbrechen. Meditative Fotografie ermutigt, sich auf Augenhöhe mit der eigenen Unwichtigkeit zu begeben. Sie schult Wachsamkeit, Wahrnehmung und Wertschätzung.


Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der FABI bis zum 13. September 2022 zu sehen. Weitere Informationen unter 05141-9090365 oder per E-Mail an info@fabi-celle.de.



48 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Die Müllabfuhr in der Innenstadt wird von Dienstag, 4., auf Mittwoch, 5. Oktober, verlegt. Da an diesem Tag der Wochenmarkt stattfindet, werden Anlieger gebeten, den Müll zu den bekannten Samme

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.