Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Volkstrauertag - Ernestinum gestaltet Gedenkfeier am Neuen Rathaus


CELLE. „Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr die liebgewonnene Tradition fortsetzen und unsere weiterführenden Schulen in die Gestaltung der #Gedenkfeier einbinden“, sagt Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge, zugleich Stadtverbandsvorsitzender des Volksbundes.


„Im Jahr 2022 begehen wir die Gedenkstunde mit #Lettland, dem Partnerland des Volksbundes. Gemeinsam erinnern wir an unsere weitreichende Geschichte bis hin zur heutigen Partnerschaft in einem vereinten Europa der freiheitlichen und friedlichen Demokratien. Zugleich gedenken wir in diesem Jahr im Besonderen der in den vergangenen Monaten gefallenen Soldaten und getöteten Zivilisten des Angriffskrieges gegen die Ukraine. Aggression dürfen wir nicht hinnehmen und müssen daran erinnern, dass wir gemeinsam in Europa für Menschenrechte, Frieden und Freiheit eintreten.“


Die diesjährige Gedenkfeier zum #Volkstrauertag wird am Sonntag, 13. November, inhaltlich von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Ernestinum mitgestaltet. Die Fürbitten und verbindenden Wortbeiträge haben aus dem 13. Jahrgang ein Religionskurs mit Sandra Klinge und ein Geschichts-Leistungskurs mit Romina Lüdke konzipiert. Für die musikalische Begleitung zeichnet das Blechbläser-Ensemble des Ernestinum unter Leitung von Justus Heckmann verantwortlich.



Alle Termine

Die Gedenkfeier beginnt um 11.30 Uhr am Ehrenmal im Stadtpark am Neuen Rathaus. Anschließend wollen sich die Schüler mit den Teilnehmern bei Kaffee und Tee im Foyer des Neuen Rathauses zum Gedankenaustausch treffen.


Die diesjährige Ausstellung des Volksbundes spannt den Bogen vom Kriegsende 1945 über die Suche nach einer politischen und wirtschaftlichen Neuordnung in Europa sowie der Spaltung und Einigung des Kontinents bis hin zu den heutigen Herausforderungen.


Traditionell verleihen Celles weiterführende Schulen der zentralen Gedenkfeier am Volkstrauertag ein eigenes Gesicht: 2011 startete das Hölty-Gymnasium Celle (auch 2017). Ihm folgten das Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasium (2012 und 2018), die Oberschule Burgstraße (2013), die Axel-Bruns-Schule/Berufsbildende Schulen II Celle (2014), das Hermann-Billung-Gymnasium (2015 und 2019), das Gymnasium Ernestinum (2016) und im vergangenen Jahr die Integrierte Gesamtschule Celle (2021).


57 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.