Veranstaltung: „Schule der Zukunft? Schule der Vielfalt!“


Pascal Mennen

HERMANNSBURG. Am Montag, 4. Juli 2022, lädt der Ortsverband der Grünen im Nordkreis zu einer Veranstaltung für SchülerInnen, Lehrkräfte sowäie Eltern ein. „Ich versuche schon seit einem Jahr Pascal Mennen für einen Vortrag zu gewinnen, aber als Kultusreferent im Niedersächsischen Landtag und ehrenamtlicher Mitarbeiter bei Schule der Vielfalt* ist er natürlich dauerhaft ausgebucht“, so Gerlach. Die Initiative vernetzt Schulen und hilft ihnen, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Schulalltag selbstverständlich zu machen.


„Immer noch trauen sich rund zwei Drittel aller queeren Jugendlichen nicht, sich in der Schule zu outen. Aus eigener Erfahrung, aber auch aus wissenschaftlichen Studien weiß ich, wie belastend und hinderlich das fürs Lernen sein kann“, berichtet Mennen. Gemeinsam mit Pascal Leddin wird er die Ansätze für eine queersensible Pädagogik ausführen.


Ergänzend zeigt Johanne Gerlach im Anschluss auf, wie Projekte zum Thema „Vielfalt“ im Schulalltag umgesetzt werden können. An dieser Stelle interpretiert sie den Begriff weiter und stellt Initiativen vor, die "Biodiversität" und Toleranz mit Leben füllen. „Schule hat heute einen allumfassenderen Bildungsauftrag, die Lebenswirklichkeit der Kinder und Jugendlichen ändert sich rapide und es muss uns Erwachsenen besser gelingen, sie dabei zu unterstützen“, bilanziert die Vorsitzende des Kita- und Schulausschusses und SV-Beratungslehrkaft.

Die Veranstaltung findet am 04. Juli, ab 17.30 Uhr, im Evangelischen Bildungszentrum, Lutterweg 16, in 29320 Südheide statt. Geplantes Ende: 18.30 Uhr, es fallen keine Kosten an.


44 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.