Ortsbürgermeister Rodenwaldt besucht RadRetter


Hans-Hermann Lilie, Ali Alboushi und Jörg Rodenwaldt (von links). Foto: Gunnar Thaden

CELLE. Über vorweihnachtlichen Besuch in der Fuhsestraße 30 freute sich Hans-Hermann Lilie vom Förderverein Bahnhof Celle. Neuenhäusens Ortsbürgermeister Jörg Rodenwaldt zeigte sich beindruckt von den Aktivitäten und dem neuesten Projekt des Vereins RadRetternCelle und betonte, „die engagierten ehrenamtlichen Helfer zeigen handwerkliches Geschick, um aus den ollen Fietsen wieder gute Gebrauchträder zu mache. Und dass mit jedem Rad fast 100 kg CO2 eingespart wird, ist für das Klima umso besser“.


Ali Alboushi, ein Helfer im Projekt, der viele Fahrräder in der Fuhsestraße gerade auf „Vordermann“ bringt, präsentierte sichtlich stolz einige der Räder. Daneben stand auch das Gespräch über die weiteren Ziele des Vereins im Vordergrund. „Neuenhäusen ist ein lebenswerter Stadtteil mit seinen vielfältigen Strukturen, um dies zu bewahren und weiterzuentwickeln, sollten Bürger sich engagieren, um 'unseren Kiez' lebendig, nachhaltig und schön zu erhalten. Daher wollen wir die Dienste am und im Bahnhof wie bspw. um Fahrradverleih & Fahrradreparaturen erweitern, sowie eine Plattform für viele neue weitere Ideen schaffen“, unterstrich Gunnar Thaden, einer der Mitinitiatoren des Fördervereins..


Jörg Rodenwaldt sagte zu, sich für eine Präsentation der Idee und der Ziele des Vereins im Ortsrat Neuenhäusen einzusetzen. Er bekräftigte, dass das Fahrrad in Neuenhäusen wichtig für die Verkehrswende sei und dass neben der Weiterentwicklung zum barrierefreien Stadtteil, auch die Ideen um die Quartiersentwicklung Bahnhof sehr willkommen seien. Daher sei das Projekt „RadRetterCelle“ eine gute Idee. Rodenwaldt bat die Bürger von Neuenhäusen, dies durch Mitarbeit oder auch anderweitiger Förderung zu unterstützen.


Mehr zum Verein, zu einer aktiven Mitgliedschaft oder einer Förderung unter https://bahnhofcelle.de oder auf https://www.facebook.com/wirinformierendich

115 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.