top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Nach "Klebe-Aktion": Brockmann fordert "harte Sanktionen"


CELLE. Nach dem gestrigen Klima-Protest in der Celler Bahnhofstraße nimmt Jens-Christoph Brockmann, Abgeordneter der AfD-Fraktion aus dem Landkreis Celle im Niedersächsischen Landtag, Stellung - unzensiert und unkommentiert:

„Jeder Bürger hat in Deutschland das Recht, für sein Anliegen friedlich zu werben und zu demonstrieren. Wer vor Straftaten wie Nötigung, gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr und sogar Gefährdung von Menschenleben nicht zurückschreckt, hat jedoch eine Grenze ganz deutlich überschritten. Zumal wenn die Täter Gehälter von privaten Stiftungen beziehen, damit sie finanziell abgesichert widerrechtlich vorgehen können. Leider gibt es immer noch Politiker, insbesondere von Rot-Grün, die solche Aktionen der selbsternannten Klimaretter kleinreden. Die Politik ist gefordert, die Straftaten solcher Extremisten nicht weiter zu verharmlosen, sondern deutlich zu verurteilen und zu sanktionieren. Celle wäre außerdem gut beraten, nicht dem fatalen Beispiel der grünen Oberbürgermeister von Hannover und Lüneburg zu folgen und sich auf Verhandlungen mit Kriminellen einzulassen. Wer Klima-Extremisten hofiert und sie für Nötigung, Erpressung und Sachbeschädigung auch noch belohnt, untergräbt den Rechtsstaat.“


Comments


bottom of page