top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

"LIST" zur "Earth Hour" am 25.3.


Foto: Peter Müller


CELLE. Am Samstag, 25.03.2023, findet um 20:30 Uhr wieder die „Earth Hour“ (Stunde der Erde) statt. "Weltweit werden für eine Stunde die elektrischen Lichter gelöscht, um ein (un-)sichtbares Zeichen für unseren Planeten zu setzen. Dabei geht es weniger darum, mit dieser einen Stunde tatsächlich Energie zu sparen, als vielmehr darum, sich das Thema Energie bewusst zu machen", erklärt Michael Weinrich von der Celler Gruppe" Land in Sicht – Transition (LIST)".


Sie ruft auch in diesem Jahr Privatpersonen, Firmen und kommunale Einrichtungen auf, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Ein bewusster Umgang mit der scheinbar so selbstverständlich und immer verfügbaren Energie sei gerade heute wichtig, sagt die Sprecherin der Gruppe, Cornelia Döllermann-Nölting: „Aufgrund des Krieges in der Ukraine und der damit einhergehenden Energieversorgungsprobleme hat Deutschland mit einer 'Kurzfristenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverordnung (EnSikuMaV)' reagiert. Was wie ein Scherz klingt, ist tatsächlich eine gute Sache, die Mitte nächsten Monats ausläuft. Wir müssen uns aber nicht nur im Winter, sondern täglich fragen, wie wir mit der vorhandenen Energie umgehen und wie wir weiter Energie sparen können.“ Die Gruppe kritisiert die mutmaßliche Meinung von Celles Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge, wonach man „genug gespart“ hätte. "Das geht in eine völlig falsche Richtung und weckt den Anschein, als gäbe es ein Recht auf Verschwendung und gedankenlosen Umgang mit den Ressourcen", so die Sprecherin. „Wir laden dazu ein, an dieser niedrigschwelligen und einfachst zu realisierenden Aktion mitzumachen und sich ruhig auch mal eine Stunde Zeit zum Nachdenken über unsere Lebensgrundlage zu nehmen: Einfach mal abschalten“, fasst Döllermann-Nölting die Idee zusammen. Die Earth Hour ist eine Aktion, zu der der WWF seit 2007 einlädt. Sie findet in der Regel am letzten Samstag im März statt. In diesem Jahr nehmen allein in Deutschland über 450 Städte teil.


(Hinweis der Redaktion: Was der OB tatsächlich gesagt hat, steht hier).

留言


bottom of page