top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Deecke_Lagerverkauf_Top-Rectangle_300x160_KW07_1-3.gif

Adieu Litfaßsäule! – Digitale Infostelen halten Einzug in die Altstadt


Litfaßsäule Celler Altstadt Infokiosk-System
Ausgedient: Litfaßsäule am Markt, bemalt von Künstlern Strohmeyer und Brune Foto: Peter Müller

CELLE. Auf 120 Jahre hat sie es nicht ganz gebracht. Sang- und klanglos verschwand die Litfaßsäule in den vergangenen Wochen aus der Celler Altstadt. Zuletzt war die im Jahr 1903 erstmals in Celle aufgestellte Anschlagsäule nur noch Kunstobjekt, nun hat sie in der City komplett ausgedient und wird durch digitale Informationsstelen ersetzt werden.


Die Standorte für Außenwerbung stehen künftig in der Altstadt für Fremdbewirtschaftung nicht mehr zur Verfügung. Die Verwaltung wird ein Infokiosk-System installieren, dessen Inhalte das Neue Rathaus bereitstellt. „Über dieses Service-Angebot können Bürger und Bürgerinnen sowie Gäste der Stadt tagesaktuell mit Nachrichten und Hinweisen versorgt werden – begonnen bei allgemeinen Informationen der Verwaltung, über die Kulturszene und den Freizeitbereich, bis hin zum Zugriff auf weitere Webfunktionen wie digitale Stadtrundgänge, Ticket- und Buchungssysteme oder Angebote aus Handel und Gastronomie“, teilt Pressesprecherin Myriam Meißner auf Anfrage mit.


Bisher lag die Außenwerbung auf städtischen Flächen in Händen der Celler Firma Schadinsky, die Basis bildete ein Pachtverhältnis. Diese Kooperation ist beendet. Jüngst schrieb die Verwaltung „die Erlaubnis, städtischen Grund mit Werbeanlagen zu ‚bewirtschaften‘ im Rahmen eines Pachtverhältnisses“ neu aus, die Standorte in der Altstadt waren ausgenommen.


Den Zuschlag „für die Ausstattung der Litfaßsäulen“ erhielt die Kölner Firma Ströer Core GmbH & Co. KG. Diese könne die Standorte so weiter betreiben wie bisher, habe aber auch die Möglichkeit, andere Formen von Werbeanlagen zu unterhalten. „Dazu gehören zum Beispiel beleuchtete oder digitale Anlagen. Die Verwaltung prüft diese dann auf Genehmigungsfähigkeit“, heißt es von Seiten der Pressestelle. Celler Kulturanbietern soll es weiterhin möglich sein, diese Standorte mit einem Rabatt zu nutzen.

Aktuelle Beiträge
bottom of page