Wiederholungswahl: Stadt verschickt Briefwahlunterlagen


Wahl
Foto: Philip / stock.adobe.com

CELLE. Kreistag und Stadtrat hatten es im Dezember beschlossen: Die Kreiswahl wird in sechs Urnenwahlbezirken und in einem Briefwahlbezirk wiederholt, die Stadtratswahl in einem Urnenwahl- und einem Briefwahlbezirk (CELLEHEUTE berichtete). Daher schickt die Stadt Celle aktuell allen BriefwählerInnen der jüngsten Kommunalwahlen in den Wahlbezirken 34, 35 und 54 (Klein Hehlen und Boye) Briefwahlunterlagen an ihre Wohnanschrift zu und informiert dazu wie folgt:


Die Stimmabgabe für den Rat und Kreistag kann entsprechend ausschließlich per Briefwahl erfolgen. Die Wahlbriefe können entweder unfrankiert an die Stadt Celle zurückgesendet oder persönlich im Wahlbüro im Neuen Rathaus abgegeben werden.


Wahlberechtigte der Wahlbezirke 54 (Klein Hehlen) und 56 bis 61 (Neuenhäusen), die zu den Kommunalwahlen im September letzten Jahres keine Briefwahlunterlagen beantragt hatten, haben ihre Wahlbenachrichtigung bereits erhalten. Sie können am Wahlsonntag, 13. Februar, in ihrem Wahllokal wählen oder aber auch Briefwahl beantragen.


Wer zum betroffenen Personenkreis gehört und seine Briefwahlunterlagen nicht zeitnah erhält, melde sich bitte rechtzeitig, spätestens bis Samstag, 12. Februar, 12 Uhr, beim Wahlbüro der Stadt Celle. Gleiches gilt für Personen, die eine Wahlbenachrichtigung bekommen und Briefwahlunterlagen beantragt, diese aber nicht erhalten haben. Bei Unsicherheiten, ob eine Wahlberechtigung für die Wiederholungswahl vorliegt oder bei allgemeinen Fragen rund um die Wahl, steht das Wahlbüro unter Telefon 05141/12-3366 sowie per Mail an wahl@celle.de zur Verfügung.


161 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.