*Update* Wie wirkt der Klimawandel in Celle? Klima-Demo in Celle am 23.09.

Aktualisiert: vor 6 Tagen




CELLE. Am "globalen Streiktag" gibt es auch in Celle eine Demonstration für mehr Klimaschutz. Start ist um 13.30 Uhr auf der Stechbahn. Im Verlauf der Demoroute sollen an ausgewählten Orten in der Innenstadt die Auswirkungen der globalen Klimakrise auf lokaler Ebene erfahrbar gemacht und an Positiv- oder Negativ-Beispielen Perspektiven für die Zukunft entwickelt werden.

Die Klimaplattform als Veranstalter schreibt dazu, unzensiert und unkommentiert:


"Auch vor kleinen Städten macht der Klimawandel nicht Halt. In Stadt und Landkreis Celle werden die Auswirkungen deutlich: Die Lüneburger Heide gehört zu den Regionen, die weltweit den größten Verlust von Grundwasser erleiden. Mehr und stärkere Hitzewellen, Baumsterben und eine zunehmende Gefahr von Starkregen und Überschwemmungen sind auch in Celle Realität. From a little glimpse to the big picture – Celles Rolle im Klimawandel „Celle kann sich von der globalen Entwicklung nicht abkoppeln. Die Stadt muss sich nicht nur auf die schon bestehenden und noch kommenden Veränderungen des Klimas einstellen, sondern auch die Verantwortung für seinen Anteil am Klimawandel übernehmen. Dafür sind wir hier vor Ort aktiv“, so der Co-Sprecher der Celler Klimaplattform Wolfram Steinmetz. „Wir wollen wir auf der Demo am 23.09. in Celle zeigen, dass wir ein Puzzlestück im großen Ganzen des globalen Klimawandels sind.“


*Update* Die Stadt teilt dazu mit:

Aufgrund der Versammlung „Wie wirkt der Klimawandel in Celle“ kommt es am Freitag, 23. September, in der Zeit von 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr auf der folgenden Strecke

Stechbahn → Neue Straße → Am Heiligen Kreuz → Schuhstraße, evtl. kleine Zwischenkundge-bung → Hehlentorstraße → Mühlenstraße → Trift → Breite Straße → Ohagenstraße → Han-noversche Straße → Thaerplatz → Westcellertorstraße → Schloßplatz eventuell zu Verkehrsbehinderungen.


128 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.