Vortrag: Aktiver Naturschutz im Garten


Insektenhotel. Foto: Willi Mayer

CELLE/PEINE. Wie der eigene Garten zum Paradies für Tiere und Pflanzen wird, darüber informiert der NABU Peine am 13. März um 11.00 Uhr in einem Online-Vortrag.

Die Veranstalter teilen zum Hintergrund mit: Unsere Natur ist bedroht. Das wissen wir, wenn wir vom Artensterben und der Klimakrise hören. Immer mehr Menschen sind bereit, sich selbst einzubringen. Naturschutz kann und muss vor der eigenen Haustür, im eigenen Garten beginnen. Die etwa 17 Millionen Gärten allein in Deutschland bieten eine großartige Chance, im Sinne der Artenvielfalt tätig zu werden.

Wie der Garten zu einer Oase für heimische Tiere und Pflanzen wird und die Artenvielfalt auch nachhaltig gefördert werden kann, thematisiert Daniel Jakumeit von „Bau.Dir.Natur“ in seinem Online-Vortrag mit dem NABU-Kreisverband Peine. Er erläutert die Möglichkeiten eines Naturgartens, gibt Anregungen zur Schaffung von wertvollen Lebensräumen für Tiere und zeigt, wie man Wildbienen nachhaltig schützen kann. Außerdem wird auf die Beschaffung von Naturmaterialien und Wildpflanzen für die naturnahe Gartengestaltung eingegangen.

Die Vision ist, ein Netz aus tausend kleinen und großen Lebensräumen zu schaffen. Klimaschutz, Artenschutz und Naturschutz fangen im Kleinen an – jeder kann seinen Beitrag dazu leisten und der Natur ein Zuhause geben. Der Online-Vortrag findet am Sonntag, den 13.03.2022 um 11.00 Uhr über Zoom statt. Anmeldungen können an info@nabu-suedostniedersachsen.de gesendet werden.


Eine Präsenzveranstaltung zum Thema Naturnahe Ecken im Garten ist für den 27. April in Celle geplant. Gemeinsam mit der Familien-Bildungsstätte wird der NABU Celle hier viele Praxisbeispiele des naturnahen Gärtnerns vorstellen. Es werden Fragen beantwortet und Tipps für den eigenen naturnahen Garten gegeben. Zudem gibt es eine kleine Pflanzenbörse, zu der Interessierte auch eigene Pflänzchen gerne mitbringen können.

42 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.