top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Deecke_Lagerverkauf_Top-Rectangle_300x160_KW07_1-3.gif

Update: Fahrzeug kippt im Eicklinger Kreisel um


Foto: Marcel Neumann

EICKLINGEN. Am Abend des 26. November 2023 wurden die Ortsfeuerwehren Eicklingen und Langlingen um 19.27 Uhr zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der B214 alarmiert.


Noch während der Anfahrt erhielten die Einsatzkräfte die Information, dass ein PKW im Bereich des neuen Kreisverkehres, in Höhe des Eicklinger Gewerbegebietes, von der Fahrbahn abgekommen sein und nun auf der Seite liegen sollte.


Bei einer Lageerkundung durch den ersteintreffenden Gruppenführer und einer damit verbundenen Befragung der Ersthelfer stellte sich schnell heraus, dass die Fahrzeugführerin ansprechbar und entgegen der ersten Meldung nicht in ihrem PKW eingeklemmt war. Infolgedessen wurde das Fahrzeug stabilisiert und eine Rettungsplattform aufgestellt, über welche die Fahrerin aus dem PKW befreit werden konnte. Anschließend konnte die Dame an den Rettungsdienst übergeben und einem Celler Krankenhaus zugeführt werden.


Im weiteren Einsatzverlauf leuchteten die Kräfte der Feuerwehr die Einsatzstelle für die Dauer der Unfallaufnahme aus, sperrten die B214 zwischen Eicklingen und Bröckel und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Nach dem Eintreffen der ebenfalls informierten Straßenmeisterei konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und der Einsatz für die Feuerwehr gegen 21 Uhr beendet werden.


Foto: Marcel Neumann

Ebenfalls im Einsatz waren zwei Streifenwagen der Polizei und ein Rettungswagen sowie das Notarzteinsatzfahrzeug des Rettungsdienstes des Landkreis Celle.


Hinsichtlich des entstandenen Sachschadens, der Unfallursache und der Schwere der Verletzungen können seitens der Freiwilligen Feuerwehr Flotwedel keinerlei Aussagen getroffen werden.


Nur knappe 45 Minuten nach dem Ende des Einsatzes in Eicklingen wurden die Einsatzkräfte aus Langlingen dann erneut zu einer technischen Hilfeleistung im Rahmen einer Amtshilfe für den Rettungsdienst alarmiert. Im Nordkamp war es zu einem medizinischen Notfall gekommen, bei dem die Kräfte der Feuerwehr einen Zugang für den Rettungsdienst schaffen mussten.


Binnen kürzester Zeit verschafften sich die Feuerwehrleute einen Zugang über ein Fenster und konnten die Zugangstür gewaltfrei für den Rettungsdienst öffnen. Der Einsatz für die Feuerwehr konnte kurze Zeit später beendet werden.


Text: Marcel Neumann/Samtgemeindefeuerwehr Flotwedel

Aktuelle Beiträge
bottom of page