top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Street Art auf dem Schulhof


Fotos: Peter Müller

LACHENDORF. Auch in diesem Jahr hat die Initiative "Kulturgesichter" wieder eine Outdoor-Kunst-Aktion ins Leben gerufen. Nach "Kultur allerorts“ 2021, steht in diesem Jahr Street Art im Mittelpunkt. Gestern fand an der Oberschule Lachendorf der Auftakt statt zum Projekt "Street Art auf dem Schulhof".


„Schulhöfe sind ebenfalls öffentliche Räume. Es wird sehr spannend, diese gemeinsam mit den

Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften zu gestalten“, so Birgit Nieskens, Mit-Initiatorin des

Projekts. Als Partner für das Schulhofprojekt hat sie den Verein KulturTrif(f)t gewonnen. „In der

Kulturtrif(f)t arbeiten wir seit längerem mit großem Erfolg mit Kunstlehrkräften aus verschiedenen

Schulen zusammen und haben gemeinsam mit ihnen wunderbare Projekte umgesetzt. Daraus ist ein

fruchtbares Netzwerk entstanden, an dem viele Schülerinnen und Schüler beteiligt sind", erzählt

Zandra Gröschner von der Kulturtrif(f)t. Der Verein hat gemeinsam mit Birgit Nieskens einen Antrag

an den Celler Ableger des Bundesprogramms Demokratie Leben gestellt und die Zuwendung

bekommen. Gefördert wird das Programm vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


„Ziel ist es, dass die Kinder und Jugendlichen in Gruppen ihren eigenen kreativen Weg zur

Auseinandersetzung mit Kunst im öffentlichen Raum finden und ihren Schulhof gestalten. Sie erleben

sich dabei als selbstwirksam sowie handlungsfähig und finden neue visuelle Zugänge zur Schule. Sie

arbeiten mit Künstlerinnen zusammen und lernen dabei, können aber eigene Ideen umsetzen und

ihre Fähigkeiten einbringen“, so steht es im Konzept.

In der Kulturtrif(f)t haben sich nun drei junge Künstlerinnen gefunden, die das Projekt „Street Art mit

Schulen“ anleiten: Katharina Gröschner aus Celle sowie Lisa Marie Barth und Shiela Baumeister aus

Hannover. Nach der Oberschule Lachendorf, findet das Projekt am 28. Juni in der Paul Klee Schule Celle, am 4. und 5. Juli an der Oberschule Westercelle und zum Schluss am 11. Juli in der Grundschule Vorwerk statt.



Kommentare


bottom of page