top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Sterbende begleiten: Celler Malteser bieten Hospizhelferkurs an


Schwerkranke zu begleiten ist eine Herausforderung (Symbolfoto: Ruprecht Stempell/Malteser).

CELLE. Am Donnerstag, 7. März 2024, informieren die Malteser Celle über einen Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter von Schwerstkranken und Sterbenden, der im Mai startet. Der Informationsabend beginnt um 17.30 Uhr in der Malteser-Dienststelle, Hannoversche Straße 26, 29221 Celle.

 

Sterbende Menschen zu begleiten ist ein Ausdruck der Nächstenliebe. Seit mehr als 900 Jahren widmen sich die Malteser dieser Aufgabe und sehen darin auch eine ihrer Kernkompetenzen. Nun suchen die Malteser in Celle neue Mitstreiter, die mithelfen möchten, dass sterbende Menschen ihr Leben bis zuletzt selbst gestalten können. Dafür bietet der Hilfsdienst einen Qualifizierungskurs an, der an das sogenannte Celler Kursmodell angelehnt ist, das von der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands und dem Malteser Hilfsdienst e.V. entwickelt wurde.

 

Der Hospizhelferkurs gliedert sich in drei Teile: Grundkurs, Praktikum mit Begleittreffen und Vertiefungskurs. Beginn des Grundkurses ist am Freitag. 17. Mai von 16 bis 19 Uhr und Samstag, 18. Mai von 9.30 bis 16 Uhr. Die Praktika beginnen im Juni und im August 2024 starten die Vertiefungskurse. Kursort ist das Pfarrheim Johannes der Täufer, Garßener Weg 24, 29229 Celle.


Text: Malteser Hilfsdienst Celle

Comments


Aktuelle Beiträge
bottom of page