Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

"Romeo und Julia" - Israelisches Gastspiel im Schlosstheater


Foto: Sarah Lehmler



CELLE. Am 18. Oktober um 20.00 Uhr ist im Schlosstheater Celle ein besonderes Gastspiel zu sehen. Dann ist das Arab-Hebrew Theatre aus Tel Aviv-Jaffa zu Gast, das ein Begegnungsort arabischer und hebräischer Sprache und Kultur sei und mit dieser Ausrichtung in Israel einzigartig sei. Das Theater sei immer wieder politischen Angriffen ausgesetzt, weil es für einen demokratischen, säkularen Staat werbe, der keine religiös motivierten Grenzen kenne. Das Miteinander von arabischen und jüdischen Israelis in der täglichen Theaterarbeit sehen die künstlerisch Verantwortlichen als Modell. „Kultur“, so sind sie überzeugt, „ist die Brücke, um zusammenleben zu können“. So habe der Regisseur Dori Engel William Shakespeares zeitlose Tragödie in den Nahen Osten verlegt und als zweisprachige Produktion angelegt. Die Liebe zwischen Romeo und Julia spiele sich im Zeichen eines blutigen politischen Konfliktes ab, der für die Menschen in Israel schmerzhafte Realität sei. Die Inszenierung sei schon seit einigen Jahren im Repertoire des Jaffa Theatre – nun bestehe die Möglichkeit, die außergewöhnliche Produktion in Deutschland zu erleben. Das Schlosstheater Celle sei dabei einer von drei Orten in Deutschland, in denen das Ensemble aus Israel im Herbst 2022 gastieren wird.

57 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Am Samstag, dem 10. Dezember von 11.00 bis 13.00 Uhr feiert die museumspädagogische Werkstatt im Bomann-Museum in der Reihe KUKI ein kleines Weihnachtsfest. Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren

CELLE. Am Samstag, dem 17. Dezember öffnet zum letzten Mal in diesem Jahr von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr der Proberaum im Bomann-Museum Celle. Dort haben Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren die Möglich

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.