top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Rheinmetall als Arbeitgeber ausgezeichnet

DÜSSELDORF/UNTERLÜSS. Der Technologiekonzern Rheinmetall AG gehört laut dem jährlichen Universum Student Survey der StepStone Gruppe in diesem Jahr erneut zu Deutschlands attraktivsten Arbeitgebern für Studierende. Das teilt das Unternehmen heute mit. Dieses Mal erhielt das Rheinmetall eigenen Angaben zufolge die Auszeichnung in zwei Kategorien: IT und Ingenieurwesen. An der jährlichen Umfrage, die unterschiedliche Kategorien, wie z.B. Unternehmensattraktivität oder von Studierenden wertgeschätzte Arbeitgebereigenschaften abfragt, haben ca. 39.000 Studierende von 235 deutschen Hochschulen teilgenommen.


Rheinmetall sieht in der Auszeichnung eine Bestätigung der konzerneigenen Bemühungen um ansprechende Aufgaben, eine ausgeglichene Work-Life-Balance und attraktive Zusatzleistungen. Zur Bedeutung der Auszeichnungen für die Rheinmetall AG äußerte sich Peter Sebastian Krause, Mitglied des Vorstandes und Verantwortlicher für das Ressort Personal: „Rheinmetall ist dieses Jahr erneut in den Kategorien IT und Ingenieurwesen als einer der attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet worden. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei all unseren Mitarbeitenden bedanken. Diese Auszeichnungen verdeutlichen, dass auch Studierende Rheinmetall als Arbeitgeber schätzen. Es liegt nun in unserer Verantwortung, diese Entwicklung weiter voranzutreiben.“


Universum ist Teil der StepStone Gruppe und somit auch der Axel-Springer-Familie. Jährlich werden in Zusammenarbeit mit mehr als 2.000 Universitäten, Alumni-Gruppen sowie Berufsverbänden aus 60 Märkten die Erkenntnisse der Professionals sowie Studierenden gesammelt. Diese Einblicke helfen Universum dabei, Arbeitgeber bei der Rekrutierung von zum Unternehmen passenden Talenten beraten zu können.


Die Rheinmetall AG beschreibt sich selbst als global agierendes Unternehmen mit rund 24.000 Mitarbeitenden an 133 Standorten und Produktionsstätten.

Comments


bottom of page