MTV Eintracht: Kostenloser Schwimmunterricht für ukrainische Kinder




CELLE. Ein Besuch im Schwimmbad oder am See gehört in den Sommermonaten für viele Familien zu den beliebten Freizeitaktivitäten. Wer nicht schwimmen kann, kann nicht teilhaben oder riskiert im schlimmsten Fall sein Leben. Schwimmen lernen ist eine Herausforderung, wenn auch noch Sprachhürden hinzukommen. Daher entschloss sich der MTV Eintracht, einen Schwimmkurs für ukrainische Flüchtlingskinder anzubieten.


Der Kurs wird von Olena Maschenko angeboten. Olena flüchtete selbst vor dem Krieg in der Ukraine aus ihrer Heimat und versucht sich jetzt in Celle eine neue Zukunft aufzubauen. Vor ihrer Flucht arbeitete sie bereits in der Ukraine als Schwimmtrainerin. Nun gibt sie im Celler Badeland einen Anfängerschwimmkurs auf Ukrainisch, unterstützt vom Kreissportbund, der Finanzhilfe Niedersachsen und den Stadtwerken.


„Ich möchte mich bei allen Menschen bedanken, die uns Ukrainer unterstützen, sich in einem neuen Land zurecht zu finden. Ich persönlich habe das Glück, meinen alten Beruf weiter ausüben zu können. Dafür bin ich dem MTV Eintracht Celle sehr dankbar. Der Kurs ist eine tolle Gelegenheit für mich und für die Kinder“, berichtet Maschenko.

Der Schwimmkurs findet jeden Dienstag zwischen 16 und 17 Uhr im Celler Badeland statt. „Olena hat sich schnell nach ihrer Ankunft beim Celler Badeland und unserem Verein gemeldet und wollte sich einbringen. Als sich die Möglichkeit ergab, einen solchen Kurs anbieten zu können, mussten wir nicht lange überlegen. Der Schwimmkurs passt perfekt in unsere Idee und Vorstellung vom integrativen und inklusiven Vereinssport,“ ist MTV Eintracht Vorstandsvorsitzender Torben Schiewe überzerugt. Neben dem integrativen Schwimmkurs bietet der MTV Eintracht nach eigenen Angaben auch weitere Schwimmkurse vom Seepferdchen bis zum Leistungsschwimmen. Zudem bietet der Verein auch Nichtschwimmerkurse für Erwachsene an.

730 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

NIENHAGEN. Der SoVD Ortsverband Nienhagen lädt in Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde Wathlingen erneut zum Vortrag „Sicher im Alltag“ ein nach Absage im September. Der SovD erklärt dazu: Dieses Them

CELLE. Gemeinsam mit Musiklehrerin Hanna Mehl führt das MehrGenerationenhaus Celle in der Fritzenwiese 46 ein Musikprojekt für und mit Menschen aus der Ukraine durch. Auftakt ist am kommenden Sonn

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.