Lobetaler Hermann-Reske-Schule verabschiedet Schüler


(von links) Angel-Lucille Schmidt, Pascal Schoenfeld, Gülhat Simsek, Jannik Vielleivoye, Sarah Hamann, Patrick Oestreich, Janet Packlin und Schulleiter Jörn Fangmann. Foto: Markus Weyel

CELLE. Sieben Schülerinnen und Schüler feierten kürzlich ihren Schulabschluss an der Lobetaler Hermann-Reske-Schule. Der Unterricht von Janet Packlin, Gülhat Simsek, Patrick Oestreich, Jannik Vielleivoye, Sarah Hamann, Angel-Lucille Schmidt und Pascal Schoenfeld war sehr lebenspraktisch ausgerichtet. Durch individuelle Förderprogramme wurden sie auf ihrem Weg zu größtmöglicher Selbständigkeit vorbereitet, berichtet die Lobetalarbeit.


Verschiedene Praktika in möglichen Arbeitsfeldern ergänzten den Unterricht. Schulleiter Jörn Fangmann: „Wir durften sieben Schülerinnen und Schüler entlassen, die nicht nur die schwierigen Folgen der Coronapandemie bravourös gemeistert, sondern auch vieles gelernt haben, um die Herausforderungen des Lebens zuversichtlich anzugehen. Diese Schülerinnen und Schüler haben das Schulleben entscheidend geprägt und werden auch dort, wo sie jetzt ihr Zuhause oder eine Arbeit für sich finden, eine Bereicherung sein.“ Die jetzt ehemaligen Schüler wechseln an eine Tagesförderstätte oder besuchen bald den Berufsbildungsbereich der Lobetaler Allertal-Werkstatt in der Celler Neustadt oder in Stübeckshorn bei Soltau.


Die Lobetaler Hermann-Reske-Schule ist eine staatlich anerkannte Tagesbildungsstätte. Tagesbildungsstätten sind eine sonderpädagogisch orientierte Schulform für Schüler mit dem Förderbedarf „geistige Entwicklung“. Die Hermann-Reske-Schule besuchen sowohl Bewohner Lobetals, als auch externe Schüler.


183 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Die Niederländerin Truus Wijsmuller (1896–1978) rettete vor und während des Zweiten Weltkriegs mehr als 10.000 Menschen, hauptsächlich jüdische Kinder. Zu den geretteten Kindern, die heute zwis

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.