top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Kommunalaufsicht genehmigt Haushalt der Stadt Celle


CELLE. Gute Nachrichten aus Hannover: „Der Haushalt der Stadt Celle und des Eigenbetriebes Stadtentwässerung wurden durch die Kommunalaufsicht genehmigt – und das ohne Einschränkungen“, freut sich Erste Stadträtin und Kämmerin Nicole Mrotzek.

Im dazugehörigen Schreiben, das bereits vom 4. Mai sei, werde ausdrücklich erwähnt, dass es der Stadt Celle gelungen sei, in den Jahren 2018 und 2019 Überschüsse zu erwirtschaften. Auch die Jahre 2020 bis 2022 würden mit einem positiven Ergebnis schließen, so dass die Fehlbeträge aus den Vorjahren weiter abgebaut werden könnten, trotz der Krisen. "Das zeigt noch einmal mehr, dass sich die Bemühungen der Verwaltung weiter auszahlen. Den im Vergleich zu anderen Kommunen führen die Folgen der Krisen nicht zu einer überproportionalen Entwicklung der Defizite", so Mrotzek.

Die Kommunalaufsicht (KA) begrüße nach Angaben der Stadt ausdrücklich, dass das oberste Ziel der Stadt Celle weiterhin der strukturelle Haushaltausgleich bleibe und der Rat zum wiederholten Male ein Haushaltssicherungskonzept beschlossen habe. "Dennoch wurde der Gesamtbetrag der Kreditaufnahmen uneingeschränkt erteilt und das trotz der nie dagewesenen Investitionspakete im Bereich Schulen. Dabei hat die KA berücksichtigt, dass es sich überwiegend um Investitionen im Bereich der Pflichtaufgaben, wie der Umstrukturierung der Schullandschaft und der energetischen Sanierung handelt. Die Begründung für die Notwendigkeit dieser Maßnahmen ist nachvollziehbar. Dennoch werden natürlich regelhaft alle Maßnahmen auf die Notwendigkeit, Dringlichkeit und den erforderlichen Umfang geprüft. Dies gilt insbesondere für Investitionsmaßnahmen im Bereich der freiwilligen Aufgaben. Für neue Maßnahmen in diesem Bereich sieht die KA keinen Spielraum", teilt die Verwaltung mit.

„Ich freue mich ausdrücklich, dass die Konsolidierungsbemühungen der Stadt erneut gewürdigt wurden und die geplanten Investitionsmaßnahmen grundsätzlich als erforderlich angesehen werden. Nichtsdestotrotz werden wir weiterhin bemüht sein müssen, die freiwilligen Leistung kritisch zu betrachten und weiterhin zu konsolidieren“, so Mrotzek abschließend.

Comments


bottom of page