top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

John Kennedy Bobga Billaist neuer Integrationsmanager am AKH Celle


John Kennedy Bobga Billa ist neuer Integrationsmanager am Allgemeinen Krankenhaus Celle. Foto: AKH Celle

CELLE.Hilfe für Helfende: John Kennedy Bobga Billa ist neuer

Integrationsmanager am Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Celle und unterstützt die

internationalen Pflegekräfte aus dem Iran und von den Philippinen, die seit einiger Zeit das

Pflegeteam des AKH erweitern.


Integration ist für Bobga Billa dabei mehr als nur ein theoretischer Begriff – es ist auch seine

eigene Lebenserfahrung. Gebürtig aus Kamerun, hat er seine berufliche Laufbahn

größtenteils in Deutschland verbracht und dabei mit einem Bachelor in

Pflegewissenschaften und einem Master in Public Health nicht nur breite akademische

Qualifikationen erlangt, sondern sich auch schon sehr früh einen Namen als Experte für die

Integration ausländischer Fachkräfte gemacht.


In seiner neuen Rolle am AKH Celle wird Bobga Billa diese Fachkenntnisse und seine

persönlichen Erfahrungen einsetzen, um die Integration der über 20 internationalen

Pflegekräfte, die sich derzeit im Anerkennungsprozess befinden, im AKH zu fördern. „Es gibt

dabei drei große Bereiche: Vor allem geht es natürlich um die Unterstützung bei der

beruflichen Integration – aber auch um die soziale Integration und um die Gewinnung neuer

potentieller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, erläutert der 51-Jährige.


Alle internationalen Pflegekräfte, die der Integrationsbeauftragte derzeit im AKH betreut,

sind z.B. im Iran oder auf den Philippinen sehr gut ausgebildet worden, müssen sich aber

natürlich mit den Aufgaben und Arbeitsabläufen der Pflege in Deutschland vertraut machen.

„In Deutschland sind etwa einige Tätigkeiten im ärztlichen Bereich angesiedelt, die in

anderen Ländern auch von Pflegefachkräften übernommen werden“, erklärt der neue

Integrationsmanager.


Hier zu unterstützen, damit die sogenannte Anerkennungsphase erfolgreich mit der

vorgeschriebenen Kenntnisstandprüfung abgeschlossen werden dann – das ist eine

Aufgabe von Bobga Billa. Dazu gehören etwa die praktische Anleitung der neuen

Mitarbeitenden und auch die stetige Prüfung des Entwicklungsstandes gemeinsam mit dem

jeweiligen Mentor.


„Aber es geht nicht nur ums Fachliche – ich unterstütze auch ganz konkret beim Ankommen

in dem für viele völlig neuen Land“, sagt der Integrationsexperte. Egal ob Wohnungssuche,

behördliche Angelegenheiten rund um Aufenthaltsgenehmigung oder Familiennachzug,

Einkaufsmöglichkeiten oder kultureller Anschluss – Bobga Billa hilft in den verschiedensten

Bereichen.


„Und all das hilft natürlich auch bei der Gewinnung neuer internationaler Pflegekräfte, da es

sich rumspricht, dass im AKH Integration gelebt wird und es viel Unterstützung gibt“,

unterstreicht der verheiratete Vater von drei Kindern. Außerdem ist er von Beginn an im

Bewerbungsprozess involviert – kann also schon früh die fachliche Eignung von potentiellen

ausländischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschätzen und die Kontaktaufnahme

vereinfachen.


„Der Fachkräftemangel ist deutschlandweit in vielen Bereichen zu spüren“, sagt Bärbel

Krauthoff, Pflegedirektorin am AKH Celle. „Deshalb arbeiten schon seit einigen Jahren

internationale Pflegekräfte in den unterschiedlichen pflegerischen Bereichen, um unseren

Patientinnen und Patienten immer die bestmögliche Versorgung und Unterstützung bieten

zu können. Die Erfahrung und das Engagement von John Kennedy Bobga Billa werden

dazu beitragen, diese internationalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich zu

unterstützen und zum Ankommen und Wohlfühlen in Celle beitragen.“

Mehr Infos gibt es auch auf der AKH-Internetseite unter der Adresse



Text:Tobias Mull

Comments


bottom of page