top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Wiedenrode




WIEDENRODE. Am 13. Januar 2023 konnte Ortsbrandmeister Markus Neumann zahlreiche aktive, sowie fördernde Mitglieder bei diesjährigen Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Wiedenrode begrüßen.


Neben den Mitgliedern der Ortsfeuerwehr freute er sich ebenfalls den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Achim Meissner, Nadine Cammann als Vertreterin der Samtgemeinde Flotwedel und Ehrenortsbrandmeister Wolfgang Denecke begrüßen zu dürfen. Nach einer Schweigeminute für das im vergangenen Jahr verstorbenen Gründungsmitglied Friedrich Hustedt berichtete Neumann über die aktuelle Personalsituation und die Aktivitäten der Jahre 2021 und 2022.


Nach dem anschließenden Berichts des Gruppenführers Marcel Neumann, in welchem er ebenfalls auf das Dienstgeschehen und das Thema Atemschutz einging, folgte der Bericht der Gemeindebrandmeistert. Wie auch seine Vorredner ging Meissner ebenfalls auf die weiterhin stabilen Mitgliederzahlen und vollzogene Personaländerungen in der Samtgemeinde Flotwedel ein. Des Weiteren berichtete er über das Einsatzgeschehen und bevorstehende Beschaffungen im Jahr 2023.

Nachdem diverse Fragen aus den Reihen der fördernden Mitglieder hinsichtlich der Berichte erörtert werden konnte, folgten diverse Beförderungen und Ehrungen.


Nach Absolvierung der notwendigen Lehrgänge und Ableistung der erforderlichen Dienstzeit konnten an diesem Abend Lena Neumann, Finn Krause und Torben Fernau zur Oberfeuerwehrfrau bzw. zum Oberfeuerwehrmann befördert werden.


Eine besondere Ehrung kam an diesem Abend dem Oberfeuerwehrmann Jürgen Veth zu Gute. Veth war am 01. September 1972 im Alter von 16 Jahren der Einsatzabteilung beigetreten und leistete seither seinen Dienst für die Ortsfeuerwehr Wiedenrode. Infolgedessen konnte er sich an diesem Abend über die Verleihung des Feuerwehrehrenzeichen für langjährig erworbene Verdienste im aktiven Dienst für 50 Jahre Dienstzeit freuen.


Text/Fotos: Marcel Neumann


Comments


bottom of page