top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Gut besuchter Tauschrausch-Flohmarkt


Fotos: Paulus-Familienzentrum

CELLE. „Es sieht hier alles so glitzerig aus“. Mit leuchtenden Augen steht die siebenjährige Lotte (Name geändert) vor dem Stand mit dem Schmuck und sucht sich eine Kette aus. Mia ist 15. Mit 10 Jahren hat sie eine Tasche selbstgemacht. Nun ist sie zu groß für diese Tasche. Zum Wegwerfen ist sie zu schade. Darum hat sie sie in den Tauschrausch gegeben. „Ich habe gesehen, wie ein Mädchen glücklich die Tasche entdeckte und sie mit nach Hause nahm. Das ist toll, weil ich damals genauso alt war, als ich sie genäht habe.“


Lotte und Mia sind zwei von rund 800 BesucherInnen des Tauschrausches, dem Kostenlos-Flohmarkt des Paulus-Familienzentrums. Dieser fand am vergangenen Wochenende in der Pauluskirche statt. "Immer mehr Menschen begeistern sich für das regionale Tauschen von Sachen", freuen sich die Veranstalter. Und so funktioniert es: Wer nicht mehr gebrauchte Sachen abgibt, erhält kostenlos eine Eintrittskarten. Über Nacht werden die Sachen von ehrenamtlichen HelferInnen sortiert und liebevoll zurechtgelegt. Am nächsten Tag kann man kommen und sich Neues aussuchen. Nicht mehr Gebrauchtes findet so neue LiebhaberInnen, egal ob Kleidung oder Haushaltsgeräte, Dekoartikel oder Bücher. Es gibt auch eine Schmuck-Abteilung. Auf diese Weise wird getauscht und so manch einer oder eine kommt regelrecht in einen Tausch-Rausch. Es ist immer etwas da, egal zu welcher Zeit man kommt, denn es wird immer wieder vom fleißigen Team nachgelegt. Zum Team gehörten dieses mal 100 Menschen. Das Interesse mitzumachen ist groß. „Ohne das ehrenamtliche Team geht gar nichts. Der Tauschrausch existiert nur durch die vielseitigen und motivierten Teamer:innen“, bekräftigt die Initiatorin des Projektes Sabine Richter-Zeck.

In diesem Jahr gab es 120 Freikarten für Menschen, die aus der Ukraine flüchten mussten. „Der Tauschrausch setzt Zeichen, nicht nur in punkto Nachhaltigkeit. Der Tauschrausch ist ebenso ein soziales Projekt. Er verbindet Menschen über alle sozialen und Altersgrenzen hinweg und schafft somit Wertschätzung und Wertschöpfung.“, sagt Rita Bakker, die Koordinatorin des Paulus-Familienzentrums.

Mit seinem nachhaltigen Konzept gewann der Tauschrausch den Nachhaltigkeitspreis „Klimaheld:in Celle“.

Die Nachfrage nach dem nächsten Tauschrausch ist groß. Vom 2.-5. November 2022 kann wieder "getauschrauscht" werden. Infos direkt im Paulus-Familienzentrum: Tel. 05141/940707 oder unter https://paulus-familienzentrum-celle.wir-e.de/aktuelles


Text: Rita Bakker






Comentarios


bottom of page