top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

„Fracking for Future!“ – Kirche trifft im Schlosstheater


CELLE. Im Bemühen um Energieunabhängigkeit setzt das Unternehmen Deerland Energie auf eine umstrittene Technologie: Fracking. Um den Bewohnern der betroffenen Gemeinde die Bedenken zu nehmen, wird eine renommierte PR-Agentur engagiert. Für Joe, deren Chef, klingt die Aufgabe wie ein Kinderspiel. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Energie-Konzerns und der örtlichen Bürgermeisterin will er eine Mehrheit für die lukrative Schiefergasförderung organisieren. Doch schon der erste Info-Abend läuft komplett aus dem Ruder.


„Fracking for Future!“ heißt das Theaterstück des britischen Autors Alistair Beaton, das am Freitag, den 14. April 2023 seine Premiere im Celler Schlosstheater feiert. Aktueller kann ein Stück nicht sein: Fracking, Fridays for Future, unmoralisch handelnde Großkonzerne, die Klimakatastrophe und ihre Auswirkungen auf Gesellschaft und Natur – über all das möchte die Superintendentin des Ev.-luth. Kirchenkreises, Andrea Burgk-Lempart mit ausgewählten Gästen auf der Bühne des Schlosstheaters sprechen.


Im Anschluss an die Aufführung am Sonntag, den 16. April 2023 um 15 Uhr, wird sie im Rahmen der Reihe „Kirche trifft…“ mit Regisseurin Pia Richter und dem Schauspieler Jan Arne Looss über das Stück ins Gespräch kommen. Außerdem werden drei Teamer*innen aus der Gemeinde Winsen mitdiskutieren: Anna Brandt, Sophia Fiege und Daniel Kühne. So kommt auch die jüngere Generation zu Wort. Das Theatergespräch im Anschluss an das Stück am Sonntag beginnt um 17:15 Uhr und ist wie immer kostenlos. Fragen und Diskussionsbeiträge aus dem Publikum sind ausdrücklich erwünscht.

コメント


bottom of page