top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Nach der Party sicher nach Hause: CeBus bietet Nachtshuttle und Co. an

Foto:Archiv

CELLE.Das Celler Schlossfestival, der Celler Weinmarkt, die 30. Celler Brauhoffete bei Betz oder das Celler Stadtfest, in Celle gibt es einiges zu feiern. Und für den sicheren und bequemen Weg nach Hause, können sich die Besucherinnen und Besucher auf das umfangreiche Angebot der CeBus freuen. Denn zusammen mit dem regulären Spätverkehr der Linien 600 (Adelheidsdorf – Nienhagen –

Wathlingen) und 800 (Hambühren I + II), dem Nachtshuttle zu Veranstaltungen und dem On-Demand-Angebot „EasyShuttle“ bietet die CeBus zu den Celler Großveranstaltungen eine attraktive Auswahl an Möglichkeiten, um sicher nach Hause zu kommen.


Der Spätverkehr der Linien 600 und 800 findet bei den Fahrgästen immer mehr Gefallen. Beide Linien bieten stündlich Fahrten bis in die späten Abendstunden an, montags bis freitags bis nach 22 Uhr und freitags und samstags bis nach 23 Uhr.


Seit Oktober 2023 wird der Spätverkehr als Pilotprojekt vom On-Demand-Angebot „EasyShuttle“ ergänzt. EasyShuttle bietet Fahrgästen die Möglichkeit, in den Abendstunden, innerhalb festgelegter Bereiche, Fahrten nach Belieben und ohne Fahrplan zu buchen – ganz easy per App. Für die Testphase wurden zwei Bereiche mit unterschiedlichen Anforderungen ausgewählt. Ein Bereich verbindet Lachendorf, Beedenbostel und Ahnsbeck direkt mit Celle. Im weiteren Bereich können Fahrten flexibel zwischen Wienhausen, Eicklingen, Bröckel und Wathlingen gebucht werden. In Kombination mit der Linie 600 ab Wathlingen entsteht so eine Anbindung an Celle. EasyShuttle kann montags bis freitags zwischen 20 Uhr und 1 Uhr des Folgetages gebucht werden und samstags zwischen 19 Uhr und 1 Uhr des Folgetages. Zu den Celler Großveranstaltungen setzt die CeBus zudem den Nachtshuttle ein.


Mit den vier Linien werden nicht nur zahlreiche Orte im Landkreis erreicht, sondern auch die Randbezirke in der Stadt. Die Heimfahrt mit dem Nachtshuttle kostet 5 Euro pro Person. Weil es sich beim Nachtshuttle um einen Sonderverkehr handelt, haben die regulären CeBus-Fahrkarten und das Deutschlandticket, sowie Wertmarken keine Gültigkeit.


Für die Hinfahrt steht das reguläre Fahrplanangebot der CeBus zur Verfügung.

Alle Informationen und die Fahrzeiten sind unter www.cebus-celle.de zu finden.



Text:CeBus

Kommentare


bottom of page