top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Ehrhorn: Staat soll auf Abgaben bei Sprit weitgehend verzichten


BERLIN/CELLE. Zur aktuellen Lage der auf weit über zwei Euro pro Liter angestiegenen Kraftstoffpreise in Deutschland äußert sich der AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Ehrhorn, stellvertretendes Mitglied im Verkehrsausschuss - unkommentiert, unzensiert: "Etwa die Hälfte des Preises für Diesel- und Benzinkraftstoffe entfällt in Deutschland auf Steuern und Abgaben, nämlich die Energiesteuern, einschließlich der Ökosteuer, die erst kürzlich zusätzlich eingeführte CO2-Abgabe, den Erdölbevorratungsbeitrag und die Mehrwertsteuer. Dass die Mehrwertsteuer dabei auf die Energiesteuern sowie die Bevorratungsabgabe gezahlt werden muss, also eine Steuer auf Steuern bezahlt wird, ist ohnehin eine besondere Perversion des staatlichen Einnahmesystems. Die aktuellen Spritpreise sind für die meisten Bürger und Unternehmen kaum noch zu bezahlen. Da individuelle Automobilität aber nicht nur Ausdruck der grundgesetzlich geschützten freien Persönlichkeitsentfaltung, sondern für viele Deutsche Grundvoraussetzung ist, um ihrer Arbeit nachgehen zu können, muss der Staat den extrem gestiegenen Spritpreis nun umgehend mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln senken. Das bedeutet, dass er die Steuern und Abgaben auf Benzin und Diesel nahezu ausnahmslos streichen und die insoweit lediglich beizubehaltende Mehrwertsteuer für Kraftstoffe auf sieben Prozent absenken sollte. Alles andere wäre für unsere Wirtschaft und Gesellschaft verheerend."

1 Comment


Ich schließe mich der Forderung von Thomas Erhorn an. Er hat diese logisch begründet. Wenn die

Grünen das so wollen und noch viel mehr, dann sollen die sich eindeutig dazu bekennen.

Grünen mit ihrer Ideologie die derzeitigen Spritpreise wünschen und noch höhere wünschen, dann sollen diese Extremisten zu Gunsten armer Leute spenden.

Like
bottom of page