Autor Raul Zelik über Lösungen aus der Krisenvielfalt


CELLE. Der Berliner Politikwissenschaftler und Schriftsteller Raul Zelik kommt am Freitag, den 10. Juni, in die vhs Celle, um sein Buch „Wir Untoten des Kapitals“ vorzustellen und seine Thesen zu diskutieren. Der Krieg in der Ukraine hat andere gegenwärtige Krisen in den Hintergrund gedrängt. Doch der Weg in den ökologischen Kollaps schreitet parallel voran. Wie lassen sich diese Entwicklungen stoppen? Zelik plädiert für einen emanzipatorischen Gegenentwurf, der z.B. mit einer Stärkung des Gemeineigentums wachstumsgetriebenen Wirtschaftsmodellen Grenzen setzt. Sein Buch „Wir Untoten des Kapitals. Über politische Monster und einen grünen Sozialismus“ erschien 2020 im suhrkamp Verlag.


Die Kooperationsveranstaltung von Volkshochschule und Rosa-Luxemburg-Stiftung findet statt in der vhs Celle, Trift 20 (Saal), und beginnt um 18.30. Die Veranstaltung ist gebührenfei. Eine Anmeldung ist möglich unter: https://www.vhs-celle.de/programm/vortragskalender/kurs/Vortrag-Raul-Zelik-Wir-Untoten-des-Kapitals/22ACE1215?Contrast=0

26 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.