Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

"Aktion Haltung zeigen" plant Menschenkette in Hermannsburg


Kundgebung Aktion Haltung zeigen Hermannsburg
Foto: Susanne Zaulick/Archiv

HERMANNSBURG/CELLE. „Aktion Haltung zeigen!“ nennt sich eine Allianz von Hermannsburger BürgerInnen, die eigenen Angaben zufolge "kein Verständnis für das unsolidarische Verhalten der Corona-Protestbewegung" hat. Erneut ruft die Initiative zum Bürgerprotest gegen die sogenannten Spaziergänge in Hermannsburg auf. Die Protestversammlung beginnt am Montag, dem 31. Januar 2022, um 18.00 Uhr, vor der Volksbank in Hermannsburg (Lotharstraße / Billingstraße) statt. Die Ansprache hält Johanne Gerlach, Ratsfrau der Gemeinde Südheide.


Im Anschluss an die Ansprache soll eine „Menschenkette gegen Hetze und für Solidarität“ gebildet werden. Da es Corona-bedingt nicht möglich ist, sich an den Händen zu fassen, wird ein 400 Meter langer roter Faden auf dem Bürgersteig ausgerollt, der von den Teilnehmenden in die Hand genommen wird. Der vorgeschriebene Abstand werde dabei eingehalten, so die Veranstalter. Es gilt Maskenpflicht. Wenn genügend Leute mitmachen, durchzieht die Menschenkette – mit dem roten Faden – den gesamten Ortskern von Hermannsburg.


"Der rote Faden hat Symbolkraft. Wie ein roter Faden durchziehen die Schutzmaßnahmen gegen das Corona-Virus seit zwei Jahren das öffentliche und unser privates Leben. Wir haben uns impfen lassen, um uns und andere zu schützen. Wir halten Abstand, tragen Masken und vermeiden unnötige Risiken.


Der rote Faden erinnert aber auch an die rote Linie, die inzwischen von den Querdenkern überschritten worden ist. Deshalb ist der Bürgerprotest jetzt gefragt. Wir sind aufgefordert, klar hinzusehen, klar zu reden und klar zu handeln. Wir dürfen uns nicht länger heraushalten, wo mit falschen Behauptungen und Verschwörungstheorien gegen die notwendigen Schutznahmen vorgegangen wird. Wir müssen auch verhindern, dass Wutbürger, Rechtspopulisten oder sogar Rechtsextreme den Diskurs bestimmen. Deshalb erheben wir das Wort. Die rote Linie ist überschritten. Die Querdenker-Szene ist zu einer Bedrohung unserer Demokratie geworden", so die Veranstalter.


Banner, Transparente und Schilder dürfen mitgebracht werden. "Wichtig ist, dass wir nicht mit den „Querdenkern“ verwechselt werden. Deshalb sollten die Texte auf den Transparenten eindeutig sein", so die "Aktion Haltung zeigen". Es sind auch Laternen, Knicklichter oder andere Leuchtkörper erlaubt.


Veranstaltung in Celle - Demonstration gegen "Querdenker" Samstag, 29. Januar 2022, 11.00 Uhr, Treffpunkt auf dem „Großen Plan“ in Celle

Kundgebung auf dem Großen Plan mit anschließendem Rundgang durch die Altstadt.

Special Guest: Professor Dr. med. Stephan Hollerbach (Chefarzt im AKH Celle)


Flyer 2022-01-29 (1)
.pdf
Download PDF • 80KB


365 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Der LuhmannsHof lädt am 1. Advent erstmals zum Klein Hehlener Adventsgeflüster ein, um die Weihnachtszeit einzuleiten. Am 27.11.2022 von 12:00 bis 17:00 Uhr wollen lokale Unternehmen aus Klein

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?