top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Zum Weltfrauentag: Aidshilfen verteilen 3.000 Pakete mit Frauenkondomen





CELLE. Zum morgigen Internationalen Frauentag führt die Beratungsstelle Infoline-Celle eine Aufklärungsaktion mit Verhütungs- und Präventionsartikeln für die sexuelle Gesundheit von Frauen durch. Dazu verteilt der Landesverband Sexuelle Gesundheit nach eigenen Angaben 3.000 Pakete mit Vaginalkondomen, Hygieneprodukten und Aufklärungsmaterial an Frauen in gynäkologischen Praxen und anderen Einrichtungen. „Speziell die mögliche Ansteckung mit HIV wird im ärztlichen Arbeits- und Beratungsalltag mit Frauen noch zu häufig außer Acht gelassen", sagt die Vorständin des Verbandes, Ingrid Mumm. Oft werde eine HIV- Infektion bei Frauen erst im späten Stadium erkannt. In Celle werden die Pakete von der Beratungsstelle Infoline-Celle am Heeseplatz zur Verfügung gestellt. Sie seien an vielen Stellen im Stadtgebiet erhältlich. "Ende 2021 lebten in Deutschland etwa 18.100 Frauen mit HIV, das sind fast 20 Prozent der insgesamt 90.800 HIV-positiven Menschen in Deutschland. In Niedersachsen entfielen zu diesem Zeitpunkt 21 Prozent der festgestellten Neuinfektionen auf Frauen", so der Verband. Mit der Aktion zum Weltfrauentag sollen sowohl das Bewusstsein von medizinischem Personal geschärft als auch die Test- und Beratungsmöglichkeiten für Frauen bekannter gemacht werden. „Unser Verband - die frühere Aidshilfe - und unsere Mitgliedsorganisationen in ganz Niedersachsen sind auch für die sexuelle Gesundheit von Frauen ansprechbar", betont Mumm. Das Aufklärungsmaterial in den 3.000 Paketen richte sich an Frauen vieler Kulturen, darunter auch ukrainische Geflüchtete. Ein beiliegender Flyer erkläre die Test- und Beratungsangebote des Landesverbandes Sexuelle Gesundheit in elf Sprachen.

Comments


bottom of page