Wilhelm-Heinichen-Ring: Deckensanierung startet am 14. Juli


Foto: Tricky Shark / stock.adobe.com

CELLE. Ab Donnerstag, 14. Juli, beginnen die Deckensanierungsarbeiten auf dem Wilhelm-Heinichen-Ring und damit in den Stadtteilen Klein Hehlen und Neustadt/Heese. Darauf weist die Stadt Celle hin. Betroffen ist der Bereich zwischen Bremer Weg/Winsener Straße und Fuhrberger Straße. Die Gesamtbauzeit beträgt - vorbehaltlich der Witterung - rund sechs Wochen während der Sommerferien. Für die gesamte Dauer wird der Verkehr auf dem Wilhelm-Heinichen-Ring einspurig von Nord nach Süd an der Baustelle vorbeigeführt. Die Anschlüsse der Haydn- und Witzlebenstraße werden komplett gesperrt, um das Baufeld freizuhalten und die Arbeiten zügig voranzubringen.


Diese werden jeweils halbseitig ausgeführt, wobei der 1. Bauabschnitt die Westseite des gesamten Bauabschnittes umfasst, der 2. Bauabschnitt dann entsprechend die Ostseite. Die Vorarbeiten dazu beginnen bereits ab Montag, 11. Juli, auf den Rampen zur Nienburger Straße, die dafür komplett gesperrt werden.


Umleitungsregelungen

Für den Verkehr wird eine Umleitung eingerichtet. Wer auf dem Weg ins Stadtzentrum und zu den Verbrauchermärkten ist, folgt der Beschilderung über Bremer Weg, Petersburgstraße, Biermannstraße, Bahnhofsplatz, Trüllerstraße, Neuenhäuser Straße, Waldweg und Vor den Fuhren. Die Umleitung gilt für beide Fahrtrichtungen. In der Fuhrberger Straße und Welfenallee werden beidseitig Haltverbote angeordnet, um den Durchgangsverkehr aufzunehmen. Entsorgungs- und Rettungsfahrzeuge haben bis auf die Asphalteinbau- und Markierungstage freie Fahrt. Der Lkw-Verkehr wird gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren. Der Fuß- und Radweg entlang des Wilhelm-Heinichen-Ring bleibt von der Maßnahme unberührt. Für die Arbeiten im Anschlussbereich der Nienburger Straße wird für Fußgänger und Radler eine örtliche Umleitung eingerichtet.


Fahrplanabweichung CeBus Linien 9 und 900

Betroffen sind auch die Linien 9 und 900 der CeBus (Celle-Boye). Die Umleitung verläuft während der Bauphase über Bremer Weg und Zugbrückenstraße zur Berlinstraße. Folgende Haltestellen können nicht bedient werden: Yorkstraße (beidseitig), Bonhoefferstraße (beidseitig), Witzlebenstraße (beidseitig), Westmarkt (beidseitig), Haydnstraße (beidseitig) und Zugbrückenstraße (stadteinwärts).


Für die Haltestellen in der Witzlebenstraße wird Ersatz in der Winsener Straße, in Höhe des Fußgängerüberweges, eingerichtet. Für die Station in der Zugbrückenstraße steht stadteinwärts eine Ersatzhaltestelle in der Berlinstraße zur Verfügung.

510 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

NIENHAGEN. Der SoVD Ortsverband Nienhagen lädt in Zusammenarbeit mit der Samtgemeinde Wathlingen erneut zum Vortrag „Sicher im Alltag“ ein nach Absage im September. Der SovD erklärt dazu: Dieses Them

CELLE. Gemeinsam mit Musiklehrerin Hanna Mehl führt das MehrGenerationenhaus Celle in der Fritzenwiese 46 ein Musikprojekt für und mit Menschen aus der Ukraine durch. Auftakt ist am kommenden Sonn

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.