Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Vorsicht: Wieder Telefon- und WhatsApp-Betrug


Foto: tippapatt / stock.adobe.com


CELLE. Gestern erhielten wieder mehrere Bürger betrügerische #WhatsApp-Nachrichten auf ihren #Mobiltelefonen. Unbekannte #Betrüger gaben sich erneut als Sohn oder Tochter aus und forderten die Vornahme einer dringenden #Geldüberweisung, weil angeblich ihr Handy defekt sei.

In einem Fall erhielt ein 85 Jahre alter Rentner einen #Anruf, bei dem sich jemand als #Polizeibeamter ausgab und behauptete, der Sohn habe einen schweren #Unfall verursacht und nun würde eine Zahlung fällig.


In allen bekannten Fällen reagierten die Geschädigten richtig: Sie gingen nicht auf die Forderungen ein und alarmierten die Polizei. Diese rät dringend, bei verdächtigen Telefonanrufen, #Messenger-Nachrichten oder Emails stets die #Polizei einzuschalten und eine Strafanzeige zu erstatten, und zwar auch dann, wenn es nicht zu einem finanziellen Schaden gekommen ist.


1.450 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.