top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

+Update+ Verdi streikt auch Mittwoch


Foto: Peter Müller


HANNOVER/CELLE. Vor der dritten Verhandlungsrunde im öffentlichen Dienst ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di nun offizielle zum Warnstreik am 22. März auf (CELLEHEUTE berichtete).


Aus dem Südosten Niedersachsen sowie den Landkreisen Heidekreis, Lüchow-Dannenberg, Uelzen, Celle, Schaumburg, Holzminden, Hildesheim, Hameln und der Region Hannover sollen Beschäftigte aller Bereiche im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen, beispielsweise den Wasserschifffahrtsämtern, den Sparkassen, den kommunalen Krankenhäusern, den Bürgerämtern, Kitas und Stadtverwaltungen, den Jobcentern, den Stadtwerken und der Abfallwirtschaft ihre Arbeit niederlegen und sich zu einer gemeinsamen Kundgebung in Hannover treffen. Es könne zu Einschränkungen bis hin zu Schließungen kommen.

In zwei Demonstrationszügen werden die Streikenden durch die Innenstadt zum Opernplatz ziehen, wo zur Abschlusskundgebung der ver.di Bundesvorsitzende und Verhandlungsführer Frank Werneke erwartet wird. „Das Ergebnis der zweiten Verhandlungsrunde hat bei den Beschäftigten für Enttäuschung gesorgt. Es ist völlig unzureichend und unsozial. Die Beschäftigten werden jetzt noch einmal ordentlich Druck für Bewegung in der dritten Verhandlungsrunde machen", erläutert Stefanie Reich von Verdi.


Die Beschäftigten von aha und der üstra werden darüber hinaus, wie bereits vergangenen Woche berichtet, auch am 23. März in den Warnstreik gerufen. +Update+ Streiks in Kitas - Kita im Französischen Garten: eine Gruppe geschlossen

- Kita Neustädter Holz: Regelbetrieb geschlossen, Notbetreuung vorhanden

Commentaires


bottom of page