TuS Lachendorf feiert Sieg im ersten Heimspiel der Verbandsliga-Saison


v.l.: Christoph Schlote, Felix Rösch, Bastian Neubert, Artur Reinhart, Fabian Dahl und Stefan Kunz

LACHENDORF. Der Tischtennis Saisonauftakt verlief mit einem Sieg im ersten Heimspiel der Verbandsliga-Saison für den TuS Lachendorf vielversprechend. Aus den ersten drei Spielen konnten bereits ein Unentschieden in Stade und ein Heimsieg gegen Lunestedt geholt werden. Lediglich das Auswärtsspiel gegen Mitaufsteiger Hambergen, in dem auf den familiär verhinderten Schlote verzichtet werden musste, ging verloren.

Nach einem Auf und Ab in der vergangenen Saison, in der aufgrund der Corona-Lage nur die Hinserie gespielt wurde, konnte sich die 1. Herren letztendlich als Tabellenerster der Landesliga Lüneburg durchsetzen und somit die Meisterschaft feiern. Gleichbedeutend damit war auch der direkte Aufstieg in die Verbandsliga Nord, in der u.a. Gegner wie Jever, Dissen, Lunestedt und Hundsmühlen den weiten Weg nach Lachendorf auf sich nehmen müssen.


Die Mannschaft wird dabei in fast unveränderter Ausstellung in die neue Saison starten. Lediglich Mannschaftsführer Andreas Felgentreu hat das Team zur aktuellen Saison verlassen. Seinen Platz als Mannschaftsführer hat Christoph Schlote eingenommen und an Nummer 6 greift Artur Reinhart aus der zweiten Mannschaft an. Somit ergib sich folgende Ausstellung für die Spielzeit 2022/23: 1. Stefan Kunz 2. Bastian Neubert 3. Fabian Dahl 4. Christoph Schlote 5. Felix Rösch 6. Artur Reinhart Weitere Heimspiele finden statt am am 01.10., 14 Uhr und am 05.11.,16 Uhr in der Turnhalle Ikarus-Grundschule, Nikolaus-Lenau-Weg 17 sowie am 14.10., 20 Uhr in der Turnhalle Oberschule Lachendorf, Südfeld 6 Auf dem Foto v.l.n.r.: Christoph Schlote, Felix Rösch, Bastian Neubert, Artur Reinhart, Fabian Dahl und Stefan Kunz

166 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.