top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

TuS Hermannsburg beschließt Zulage für Fußball



Foto: TuS Hermannsburg


SÜDHEIDE. Die Mitglieder des TuS Hermannsburg stimmten auf der Jahreshauptversammlung für eine Zulage zum Monatsbeitrag der Fußballspieler. Ab Januar 2025 zahlen Kinder zwei Euro und Erwachsene vier Euro monatlich zusätzlich.


Die Abstimmung erfolgte nach dem Vortrag des Schatzmeisters, der die finanzielle Situation des Vereins vorstellte. Im vergangenen Jahr hat der TuS gut 43.000 € mehr ausgegeben als eingenommen. Die Unterdeckung konnte durch Rücklagen ausgeglichen werden. Aber trotz der jüngsten Beitragserhöhung wird für das laufende Jahre mit einer Unterdeckung von ca. 20.000 Euro gerechnet. Von den erwarteten Ausgaben in Höhe von 246.000 Euro hat die Fußballabteilung 82.000 Euro für sich veranschlagt. „Neben der Kostenhöhe liegt die Begründung aber auch in vergleichender Betrachtung mit der Abteilung Tennis mit einer Zulage von 5,00 € für Erwachsene bzw. 4,00 € für Kinder/Jugendliche zur Kostendeckung für die Instandhaltung des Tennisplatzes und der Bezahlung eines Platzwartes und eines Jugendtrainers“, begründete der 1. Vorsitzende den Schritt. Zuvor hatte Katharina Ebeling in ihrem Grußwort als Bürgermeisterin die gute Zusammenarbeit mit dem TuS hervorgehoben und angekündigt, den Parkplatz vor dem Waldsportplatz verschönern und die Grünanlagen neu bepflanzen zu lassen.


Was macht einen Verein aus? Erfolgreicher junger Nachwuchs und alte Recken, die dem Verein die Treue halten, auch wenn sie „Sport nur noch am Fernseher betreiben“. Stephan Meyer und Hans-Jürgen Dralle nahmen sich Zeit, die Ehrungen durchzuführen:

Die weibliche und männliche C-Jugend der Handballer wurden für den Aufstieg in die Landesliga geehrt. Die Volleyball-Damen und Herren der SG Örtzetal 2 dürfen jetzt in der Bezirksklasse spielen. Und die Fußballer der U15, U17 und die SG Nordkreis U15 1 waren auf Kreisebene erfolgreich.

Von den geehrten „Einzelkämpfern“ soll hier Darian Koester als Jüngster genannt werden, der Kreismeister U9 bis 21,5 kg der Judoka wurde, und Marta Nehrig, die mit 17 Jahren bereits zehnmal das Deutsche Sportabzeichen in Gold abgelegt hat.


Zehn Mitglieder waren gekommen, um ihre Urkunden für langjährige Mitgliedschaft entgegenzunehmen. Besonders viel Applaus erhielten Hans-Jürgen Rosenbrock und Hans-Peter Sander, die bereits im Jahr 1964 in den Verein eingetreten sind. Dieter Hiestermann, der dem TuS seit 70 Jahren die Treue hält, freute sich über „standig ovations“.


In seinem Rechenschaftsbericht führte der 1. Vorsitzende die Erfolge des letzten Jahres auf: Über 100 Mitglieder mehr als im Vorjahr, die Busflotte modernisiert, Glasfaseranschluß für das Vereinsheim in Hermannsburg gelegt und die Umstellung der Flutlichtanlage in Beckedorf auf LED beauftragt.

Als nächstes steht die energetische Sanierung des Vereinsheims Hermannsburg an. Mit diesem Vorhaben geht Heinrich Lange in sein letztes Jahr als Vorsitzender. „Ich bin aber zuversichtlich in einem Jahr eine geeignete Nachfolge präsentieren zu können.“ Seine Aussage macht Hoffnung, dass es mit dem TuS erfolgreich weitergehen wird.


Text: TuS Hermannsburg


Comments


Aktuelle Beiträge
bottom of page