top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

TuS Eicklingen Tischtennis: Heimsieg gegen Adelheidsdorf




EICKLINGEN. „Am Ende steht ein 9:2 Heimsieg. Unter dem Strich war es allerdings doch eine hartumkämpfte Partie gegen starke Adelheidsdorfer. Aber wir haben konzentriert dagegengehalten und uns auch heute nicht von unserem Kurs abbringen lassen", so ein sichtlich zufriedener Kapitän Albrecht Meier nach der Begegnung.


Bereits in den Doppeln spürte man bei den sechs Eicklingern den unbedingten Siegeswillen. Während Scavarda/Pröve und Meier/ Dirk Söhnholz jeweils in 3:0 Sätzen gewannen, mussten sich Jörg Schepelmann und Tim Söhnholz gehörig strecken beim knappen 3:2 Satz Sieg gegen Schweitzer/Blazek wobei die beiden Eicklinger noch einen 1:2 Satzrückstand umdrehen konnten. Es folgte im oberen Paarkreuz ein hochdramatisches Spiel der Eicklinger Nr. 1 Markus Scavarda gegen Florian Meyer. Insbesondere der 2. Satz ging hier hauchdünn mit 22:20 an den etwas glücklicher agierenden Schlaks aus Adelheidsdorf, der dann auch das gesamte Match gewann und den ersten Punkt für seine Truppe verzeichnen konnte.


Dann lief es wieder deutlich runder für den Gastgeber. Der Abwehr-Titan Dirk Söhnholz bezwang das 13-jährige Ausnahme-Talent Enno Ziesler in vier Sätzen und in der Mitte holte Jörg Schepelmann gegen seinen Lieblingsgegner Stefan Blazek den fünften Punkt. Leider zog der ansonsten siegverwöhnte Tim Söhnholz gegen Tobias Schweitzer hauchdünn in fünf Sätzen den Kürzeren wobei er den letzten Satz denkbar knapp mit 9:11 abgab. Nachdem dann Carsten Pröve im Senioren-Duell gegen Marcus Emde ebenfalls in fünf Sätzen die Oberhand behielt war der Bann aber spätestens gebrochen. Die beiden letzten Punkte holte dann das obere Paarkreuz.


Dirk gegen Florian Meyer und Markus gegen den jungen Enno Ziesler sammelten Punkt 8 und 9 zum 9:2 Endstand. In den nächsten Woche steht nun das schwere Auswärtsspiel beim TuS Bergen an. Wenn die Truppe dort ähnlich konzentriert agiert, sollten aber auch dort zwei Punkte mitgenommen werden, so dass die Eicklinger Männer auch weiterhin in der Meisterschaftsfrage ein gutes Wörtchen mitreden sollten.


Text: Carsten Pröve

Foto: Jörg Schepelmann

Comments


bottom of page