"Tour fürs Leben" und "Eschede erfahren" wird zu "Beweg dich"


„Bei der Tour fürs Leben sorgen Dorfgemeinschaften fürs Gesellige – wie 2019 in Hustedt“. Foto: Fritz Gleiß
„Bei der Tour fürs Leben sorgen Dorfgemeinschaften fürs Gesellige – wie 2019 in Hustedt“. Foto: Fritz Gleiß

ESCHEDE. Unter dem Motto „Beweg dich!“ werden dieses Jahr zwei Veranstaltungen zusammen stattfinden, an denen sich in den letzten Jahren jeweils mehrere hundert Menschen beteiligten: Am 11.9., dem Entdeckertag der Region Hannover, werden die „Tour fürs Leben“ und die Radveranstaltung „Eschede erfahren“ gleichzeitig ausgerichtet. Beide Events verfolgen dann nicht nur das gemeinsame Ziel des Spaßes an der Bewegung, des Naturerlebens und der Gesundheitsförderung, sondern enden auch am gleichen Ort, dem Sport- und Freibadgelände „Im Brunshagen“ in Eschede.


Das 2019 erstmals vom Onkologischen Forum angebotene Benefizevent „Tour fürs Leben“, das der Krebsprävention und -bewältigung dient, wird diesmal von Celle über Beedenbostel nach Eschede führen. Die ca. 36 km lange Strecke kann wandernd, laufend, hüpfend, auf Skates, im Rollstuhl und auch radelnd bewältigt werden, wie gewohnt auch in Teilstrecken.


Gleichzeitig werden Radsportler und Genussradler auf vom Orga-Team „Eschede erfahren“ ausgetüftelten Routen den Naturpark Südheide erkunden. „Wir hoffen durch die Zusammenlegung beider Veranstaltungen eine überregionale Bekanntheit zu erreichen und noch mehr Menschen für das Radfahren zu begeistern“, so der Tenor des Escheder Organisationsteams rund um Jens Buchholz (MTB-Radsportgruppe Flügelrad) und Stephanie Bölke (Gewerbe und Tourismus Eschede e.V). Gemeinsam mit weiteren Vereinen planen sie neben dem Radevent auch die Organisation eines Rahmenprogramms am gemeinsamen Veranstaltungsort.


Fritz Gleiß vom Onkologischen Forum, der die zweite Tour fürs Leben organisiert, ergänzt: „Entlang unserer neuen Strecke hoffen wir wie 2019 auch wieder auf die Beteiligung möglichst vieler Dorfgemeinschaften, diesmal aus Altenhagen, Garßen, Gockenholz, Lachendorf, Beedenbostel, Höfer und Scharnhorst. Wir freuen uns, wenn Sport- und Kulturvereine wieder überall ein kleines Programm und das Catering für die Tourteilnehmer auf die Beine stellen.“ Catering-Erlöse sollen bei den Ausrichtern bleiben, andere Veranstaltungserlöse sollen die Arbeit der Celler Krebsberatungsstelle und des Ambulanten Palliativdienstes des „Onkoforums“ unterstützen.

353 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.