top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Fahrer verschwindet nach Autounfall: Suchaktion in Lachendorf beendet

Polizeisirene
Foto: Michael Schäfer

LACHENDORF. Am Montagmorgen kam es in der Straße "Alter Postweg" in Lachendorf zu einem Autounfall. Der Fahrer blieb mehrere Stunden lang verschwunden. Fünf Ortsfeuerwehren, Polizei und Rettungsdienst suchten stundenlang nach dem Vermissten – dabei kamen auch zwei Drohnen und Spürhunde zum Einsatz. Nun gab Polizeisprecherin Ulrike Trumtrar Entwarnung. "Die Suchmaßnahmen sind abgeschlossen. Wir glauben zu wissen, wer gefahren sein könnte und dieser Person geht es gut", so die Polizeisprecherin etwas kryptisch. Die Ermittlungen laufen, deshalb könne man aktuell nicht mehr dazu sagen. Ein Anrufer, hatte der Polizei im Auftrag des Fahrzeughalters zwischenzeitlich mitgeteilt, dass der Fahrer des Fahrzeuges wohlauf sei.


Der Mercedes war in den frühen Morgenstunden von der Straße abgekommen und nach rund 20 Metern neben der Fahrbahn gegen einen Baum geprallt. Von dem Fahrer oder der Fahrerin fehlte stundenlang jede Spur. Ein Passant hatte bereits gegen 4.30 Uhr das Auto entdeckt und die Polizei verständigt. Seit kurz nach 5 Uhr fand in und um Lachendorf eine größer angelegte Suchaktion statt. "Der verunfallte Pkw wurde mit Warnblinklicht eingeschaltet gefunden", sagt Polizeisprecherin Ulrike Trumtrar gegenüber CelleHeute. Der Wagen ist ein Totalschaden und wird auf rund 80.000 Euro geschätzt.

Comentários


bottom of page