• Extern

Stadtteil-Kalender: Garßen 2022


Markus Lüßmann, Andreas Reimchen und Dr. Harmut Wefing vom Garßener Ortsrat haben das Kalender-Projekt projektiert und umgesetzt.

CELLE. Der Ortsrat Garßen gibt für 2022 erstmals einen eigenen Kalender mit Motiven aus dem Stadtteil heraus. Verkaufsstart ist Samstag, 18. Dezember, von 09.00 – bis 14.00 Uhr beim Weihnachtsbaumverkauf auf dem Garßener Sportplatz. Anschließend wird der DIN A4-Kalender u. a. auch in der Apotheke und bei Firma „Felgnwerk“ in Garßen erhältlich sein. Weitere Verkaufsstellen sind in Vorbereitung.

Die Idee, einen ortsbezogenen Fotokalender herauszubringen, entstand nach einem Fotowettbewerb unter dem Motto „Ein schönes Bild von Garßen", zu dem der Ortsrat eingeladen hatte. Eingereicht wurden insgesamt 30 Fotos. Natürlich konnten für die zwölf Monatsmotive nicht alle ausgewählt werden, zumal sie ja möglichst auch noch einen jahreszeitlichen Bezug haben sollten. Daher hat sich der Ortsrat letztlich entschlossen, einige der anderen Bilder als Collage im Anhang mit abzudrucken.

Der Kalender wird für einen Stückpreis von 9,00 Euro verkauft. Und das ausnahmslos für einen guten Zweck. Denn nach Abzug der reinen Druckkosten soll der Reinerlös den beiden Celler Tierschutzvereinen und den Garßener Musikzügen zufließen.

"Für alle, die ihre Geschenke ohnehin „last-minute“ kaufen oder nach hübschen Zugaben suchen, ist der Garßener Kalender sicher ein guter Tipp", ist der Ortsrat überzeugt. Wer keine Möglichkeit hat, ihn sich direkt vor Ort zu besorgen, kann unter der E-Mail-Adresse ortsrat.garssen@web.de ausnahmsweise per Postversand bestellen. Für Porto und Verpackung werden dann aber zusätzlich 2,00 Euro fällig.


77 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kellerbrand in Celle

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.