top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Schule als diversitätssensibler Raum


(von links) Pascal Leddin, Johanne Gerlach und Pascal Mennen

HERMANNSBURG. "Wir sind nicht alle gleich… … und das ist auch gut so! Unterschiede anzuerkennen, dazu kann das System Schule einen erheblichen Beitrag leisten", sind die Grünen im Nordkreis überzeugt. Pascal Mennen, Pascal Leddin und Johanne Gerlach referierten am 4. Juli auf Einladung der Grünen dazu in Hermannsburg. Besonders das Thema geschlechtliche Vielfalt stelle ein großes Problemfeld im Schulalltag dar, erläuterten sie.


Diversitätssensible Räume, in denen Jugendliche sich entfalten können, ist eines von Mennens Hauptanliegen, der als Kultusreferent im Landtag unterwegs ist. „Schule hat nicht nur den Auftrag der Individualität der Schülerinnen und Schüler verantwortungsvoll gerecht zu werden, sondern wir Pädagoginnen und Pädagogen müssen Vorbild und sicherer Hafen für unsere Kinder und Jugendlichen sein“, so Gerlach. Die SV-Beratungslehrkraft des Christian-Gymnasiums berichtete über den Umgang mit Diversität an ihrer Schule. Neben einem Hygienespenderautomaten für Menstruationsartikel, gebe es auch ein Begegnungscafé für Geflüchtete.


Auch heute noch habe man Angst, sich im ländlichen Raum zu outen, was zu erheblichen psychischen Problemen führen könne. Neben den Eltern waren auch Schülerinnen und Schüler der Oberschule und des Gymnasiums anwesend, die im Anschluss die Gelegenheit nutzten, mit den Referierenden über ihre Wünsche für eine Schule der Zukunft ins Gespräch zu kommen.


Comments


bottom of page