top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Karstadt-Krise - „Riesige Wut auf das Management“


Solidarität mit der Belegschaft zeigen Fotos: Jürgen Elendt, Peter Müller

CELLE. Unterschriftensammlungen für den Erhalt von #Galeria Karstadt Kaufhof an den Kassen des Warenhauses sind laut Ernst-Günther Mörsel vom #verdi-Ortsverein Celle nicht gestattet. Auch aus diesem Grund haben sich einige hiesige #Gewerkschaftsmitglieder entschieden, am heutigen Samstag eine Sammlung in der Altstadt durchzuführen. „604 #Unterschriften in 90 Minuten, das war super“, zeigt sich Mörsel begeistert.


Vor drei Monaten gab der seit Jahren angeschlagene Warenhaus-Konzern bekannt, Rettung unter einem Schutzschirmverfahren zu suchen, womit die Schließung von einem Drittel der Standorte in Deutschland einhergehen sollte. Nach einem Vierteljahr ist immer noch nicht mitgeteilt worden, um welche Filialen es sich handeln wird. Gibt es für den Celler Standort noch eine Chance oder droht den Angestellten das Aus?


Die Unsicherheit treibt die Belegschaft um. „Ich habe mit der Betriebsratsvorsitzenden gesprochen“, berichtet Gewerkschaftsvertreter Mörsel, „die Stimmung ist im Keller aufgrund der langen Hängepartie.“ Mit dem Gang durch die Altstadt wolle man die Solidarität mit den Betroffenen zum Ausdruck bringen. „Da ist eine riesige Wut auf das Management.“


Überredungskünste und Überzeugungsarbeit waren nicht nötig, um die Listen voll zu bekommen. In Gesprächen sei deutlich geworden, dass die Menschen Sorge vor dem Sterben der Innenstädte hätten, deren Bestandteil das Warenhaus #Karstadt nun mal sei.


Der Ortsverein wird die Unterschriftenliste an die Berliner Zentrale der verdi Dienstleistungsgewerkschaft übermitteln.



Comments


bottom of page