top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Deecke_Lagerverkauf_Top-Rectangle_300x160_KW07_1-3.gif

+2. Update+ Radmuttern an Rettungswagen gelöst



CELLE. Nicht nur Angriffe auf Hilfskräfte in der Silvesternacht, auch in Celle gab es offenbar einen Vorfall. Gestern wurde mutmßlich während eines Einsatzes an einem Rettungswagen alle sechs Radmuttern eines Hinterreifens gelöst. Die Besatzung habe das nach eigenen Angaben noch am Einsatzort festgestellt.


Der Rettungswagen musste abgeschleppt werden und war nicht mehr fahrbereit. Nach internen Angaben sei auszuschließen, dass die Radmuttern nach einem Reifenwechsel nicht richtig angezogen worden seien - der letzte Reifenwechsel am betroffenen Rettungswagen sei im September vergangenen Jahres erfolgt. Die #Polizei ermittelt. Im Februar 2020 hatte ein Rettungswagen bei einer Transportfahrt in Bergen zwei Räder verloren.

Die beiden Räder der Doppelbereifung hinten links seien anschließend mehrere hundert Meter weit gerollt. Der Fahrer konnte seinerzeit den Wagen am Samstag noch sicher stoppen.



+2. Update+ Polizeibericht 4.1.2023


Celle - Bereits am späten Abend des 02.01.2023 hat eine Rettungswagenbesatzung einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr angezeigt. Die Besatzung hat während der Fahrt deutliche unübliche Geräusche an der Hinterachse festgestellt. An einem Einsatzort in Nienhagen sei dann durch die Besatzung festgestellt worden, dass alle sechs Radmuttern an der hinteren, linken, Felge gelöst gewesen sind. Das Fahrzeug ist somit in einem nicht mehr fahrbereiten Zustand gewesen und durch ein Celler Abschleppunternehmen abtransportiert worden. Durch diesen Umstand fehlte für die Zeit von etwa zwei Stunden ein einsatzbereiter Rettungswagen im Einsatzbereich des Rettungswache Celle. Derzeit wird in alle Richtungen ermittelt.

Aktuelle Beiträge
bottom of page