top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Nachruf auf Wolfgang Buchhop: "The Barking Bats" nehmen Abschied von Bandmitglied

Der verstorbene Wolfgang Buchhop (ganz links) mit seinen Bandkollegen (von links) Reinhardt Synder, Chris(toph) Schlüter, Wilhelm Wünsche und Pimpusch (Hans-Joachim) Raatz.
Der verstorbene Wolfgang Buchhop (ganz links) mit seinen Bandkollegen (von links) Reinhardt Synder, Chris(toph) Schlüter, Wilhelm Wünsche und Pimpusch (Hans-Joachim) Raatz.

WIENHAUSEN. Die Celler Band "The Barking Bats" nimmt mit emotionalen Worten Abschied von ihrem langjährigen Bandmitglied Wolfgang Buchhop: "Völlig überrascht und in tiefe Trauer versetzt, wurden wir vom Tod unseres Bandmitglieds Wolfgang Buchhop, der am 13. April 2024 nach kurzer Krankheit verstarb. Wir sind mit unserer im Januar 1965 als 16-Jährige gegründeten Schülerband, „The Barking Bats“, bis Ende 1967 als Jugendliche freundschaftlich und musikalisch sehr eng verbunden gewesen und verbrachten zusammen eine wundervolle Zeit.


Als wir uns 1991 im Celler Ratskeller wiedertrafen und 1992 ein tolles und von den alten Celler Fans gefeiertes Revival im Europasaal der Städtischen Union rockten, hatten wir einen Riesenspaß miteinander. Spontan entschieden wir neben Familie und Beruf unsere Band in Originalbesetzung weiterzuführen.


Drei Jahrzehnte voller Konzerte


Über drei Jahrzehnte luden wir den Celler Landkreis zu Konzerten ein, die wir überwiegend in Wienhausen veranstalteten. Wolfgang war mit steter Unterstützung seiner Frau Nanni für 33 Jahre der Garant für die gelungene Durchführung unserer Veranstaltungen in punkto „Beatmusik“ in Wienhausen und Celle. 33 Jahre lang - unglaublich, aber wahr! Wolfgang spielte neuerdings auch Keyboard, was unseren Sound wunderbar variierte und super zum Sound der Sixties passte. Seine ruhige und kompetente Art des Organisierens garantierte das Gelingen unserer Konzerte.


Beim letzten Übungstreffen im März sprachen wir über Abschiedskonzerte in Celle und Berlin, da private Veränderungen das Ende unserer Band einläuteten. Doch der Tod war schneller. Unsere vielen gemeinsamen Auftritte werden uns stets, auch über den Tod hinaus, mit ihm  verbinden. Nach und nach verklingt der Song "Lady in Black".


Chris, Pimpusch, Reinhardt, Wilhelm"

Comments


bottom of page