Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Nachholtermin: Kultur querbeet lädt erneut zum Verhör

Aktualisiert: 21. Nov.


Foto: Enrico Meyer

CELLE. Mit ihrem ersten Soloprogramm war Helene #Bockhorst überraschend erfolgreich – auch im Mai 2019 bei Kultur #querbeet. "Überraschend deswegen, weil man sich eine Comedienne eigentlich anders vorstellt – nicht so schüchtern und nicht ganz so kaputt in der Birne. Und sind ein Hang zum Exhibitionismus und eine Vorliebe für schillernde Hosen wirklich genug, um sich langfristig einen Platz auf der Bühne zu verdienen?" fragt Veranstalter Carsten Dapper.

Programmbeschreibung: "Helene Bockhorst ist sich ganz sicher, dass sie jetzt auffliegen wird. Jetzt wird herauskommen: Alle anderen haben das Hochstaplersyndrom, nur sie nicht, sie hat wirklich nichts drauf. Und wenn man sowieso erwischt wird, dann kann man genauso gut die Karten auf den Tisch legen und beichten, wie man sich die ganze Zeit durchs Leben gemogelt hat."

"Dieser Seelenstriptease ist furchtbar, lustig und befreiend zugleich. Denn eigentlich sind wir doch alle Hochstapler. Ein Comedy-Programm über den Scharlatan in jedem Einzelnen von uns, Sexualität, Meerestiere und die Angst, nicht genug zu sein", so Dapper.

„Die Bekenntnisse der Hochstaplerin Helene Bockhorst“ beginnen am 25.11.2022 um 20:00 Uhr in der CD-Kaserne (Einlas: 19:00 Uhr). Tickets für 23 Euro (ermäßigt 12 Euro) sind erhältlich unter www.kultur-querbeet.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Ersatztermin für den 25.11.2021. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Diese Veranstaltung wird gefördert von der DTHG im Rahmen von Neustart Kultur und gesponsert von der #SVO.

111 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.