top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Nach Kritik - Niedersachsen will "Scheunenfeten-Erlass" vereinfachen


Foto: Peter Müller



HANNOVER. Mit einer Novelle der Niedersächsischen Bauordnung können zukünftig Veranstaltungen wie Scheunenfeten wieder einfacher durchgeführt werden. Das teilt die Landesregierung mit. Vorher gab es u.a. von der Landjugend massive Kritik an den Plänen (CELLEHEUTE berichtete). Die komplizierten #Bauanträge hätten u.a. für Scheunen- und Erntedankfeste, Kulturveranstaltungen und Gottesdienste gegolten. „Wir werden voraussichtlich im Juni eine neue Bauordnung im Niedersächsischen Landtag beschließen und damit ein schmaleres Verfahren für die Genehmigung von diesen Veranstaltungen gesetzlich verankern. Damit aber bereits ab jetzt geplant und gefeiert werden kann, hat unser Bauminister Olaf Lies heute mit einem Erlass die neuen Regularien in Kraft gesetzt. Ich bin sehr froh, dass wir auf diesem Weg bereits zu Beginn der Sommersaison für Erleichterung sorgen“, erklärt Grant Hendrik Tonne, Fraktionsvorsitzender der SPD-Landtagsfraktion.

Die sichere Durchführung von Scheunenfeten und anderen Veranstaltung dieser Art werde auch zukünftig im Mittelpunkt des Genehmigungsverfahrens stehen: „Vor allem im ländlichen Raum sind diese Veranstaltungen wichtiger Bestandteil des Zusammenlebens. Viele Ehrenamtliche beteiligen sich an der Ausrichtung dieser Feste und sorgen damit für einen lebendigen ländlichen Raum. Wir wollen die Hürden für Veranstalterinnen und Veranstalter deshalb absenken, gleichzeitig aber auch Sicherheitsaspekte wie beispielswiese den Brandschutz nicht vernachlässigen. Das nun geltende Verfahren hat beide Aspekte im Blick und schafft somit eine angemessene Balance“, führt der Fraktionsvorsitzende abschließend aus.



Yorumlar


bottom of page