Musikalisch-literarische Begegnung mit Heinrich Heine

CELLE. Das Meer dient in seiner endlosen Weite als Projektionsfläche für menschliche Sehnsüchte und Ängste: Heinrich Heine widmete der rauen Nordsee zwei Gedichtzyklen. „Ich liebe das Meer wie meine Seele. Oft wird mir sogar zu Mute als sei das Meer eigentlich meine Seele selbst“, schrieb der Dichter. Dabei bricht er die träumerischen und melancholischen Bilder mit der im eigenen Ironie. Diese Ambivalenz hat den Musiker Erik Mrotzek (Percussion) und die Schlosstheater-Schauspielerin Bérénice Brause zu einem musikalisch-experimentellen Abend inspiriert.


„Text & Töne“ ist ein Format, in dem Hausmitglieder des Schlosstheaters und Gäste literarisch-musikalische Abende über alle Formate und Genres hinweg präsentieren.


Termin: Samstag, 28.05.2022, 20:00 Uhr Turmbühne

Eintritt: 15 € / 10 €

50 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Garage in Vollbrand

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.