• Extern

"Mehr Licht!" Neue Ausstellungen im Kunstmuseum Celle


Umschalten auf Sommerzeit: Im Kunstmuseum ist jetzt Platz für neue Lichtkunst.
Umschalten auf Sommerzeit: Im Kunstmuseum ist jetzt Platz für neue Lichtkunst. Foto: Julia Otto

CELLE. Umschalten auf Sommerzeit – das gilt nicht nur für Uhren, sondern auch für Lichtkunst. Unter dem Motto „Mehr Licht!“ richtet das Kunstmuseum Celle jetzt seine neue Ausstellung ein. Manche Lichtinstallationen bleiben stehen, darunter das spannende Sonnen-Modell „Five suns (Eclipse)“, das Mischa Kuball 2021 für das Kunstmuseum entwickelt hat. Einige Werke finden neue Orte mit neuer Wirkung, zum Beispiel die Projektionen von Hartung | Trenz oder Margareta Hesse. Anderes kommt neu hinzu: Im Kabinett von Daniel Hausig im Erdgeschoss verwandelt eine „Farbdusche“ aus Filterscheiben den Blick nach draußen in einen surrealen Stummfilm.


Besonders spektakulär wird der Wechsel im Ausstellungsbereich Richtung Schloss. Ab Samstag baut hier die Künstlerin Yoana Tuzharova aus großen farbigen Flächen ihre Installation „light matter“ auf. Sie bringt Innen und Außen, Farben und Formen, Tageslicht und Kunstlicht in ein bewegtes Wechselspiel mit überraschenden Wirkungen auf Raum und Mensch.

Beide Ausstellungen starten fließend, ohne Eröffnungsveranstaltung, und laufen bis zum 11. September 2022. Ein Termin zum Vormerken: Yoana Tuzharova kommt am Mittwoch, 19. Mai 2022, noch einmal nach Celle und stellt ab 19 Uhr im Rahmen eines „Artist Talk“ ihr Schaffen vor.

Weitere Informationen unter: www.kunst.celle.de


Aktuellen Ausstellungen:

Mehr Licht! Neon. Laser. Leuchtstoffröhre.

27. März – 11. September 2022

light matter | yoana tuzharova

27. März – 11. September 2022


Kunstmuseum Celle

mit Sammlung Robert Simon

Schlossplatz 7

29221 Celle

Tel. (05141) 12 45 21

www.kunst.celle.de


51 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.