Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Lesung aus Briefen von Alice Schmidt

Aktualisiert: 20. Okt.



CELLE. Am Donnerstag, dem 21. April um 18.30 Uhr liest Susanne Fischer im Bomann-Museum aus den unveröffentlichten Briefen Alice Schmidts.


Arno Schmidts Umzug nach Bargfeld im Kreis Celle im Jahr 1958 wird oft als Rückzug in die Einsiedelei, fernab vom Kulturbetrieb gedeutet. Doch wie gestaltete sich der Alltag von Arno und Alice Schmidt in dem kleinen Häuschen am Dorfrand? Lebte das Paar wirklich so für sich? Alice Schmidts Briefe an Verwandte und Freunde geben Auskunft über Besuche und Begegnungen und das dörfliche Leben; sie erzählen auch über Alice Schmidts Arbeit als Unterstützerin ihres Mannes: Die Frau des Autors korrigierte seine Übersetzungen, fertigte Reinschriften an, führte fast alle Korrespondenzen und pflegte berufliche und private Kontakte.


Susanne Fischer, geschäftsführender Vorstand der Arno Schmidt Stiftung und Herausgeberin von Alice Schmidts Tagebüchern, liest aus Alice Schmidts unveröffentlichten Briefen an ihre Familie und ihre beste Freundin.

Eintritt: 5,00 Euro


52 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.