„Landschaften und Akte“ von Ernst Wolfhagen


CELLE. Harald Grunert präsentiert im atelier 22 Werke des hannoverschen Künstlers Ernst Wolfhagen.

(1907 bis 1992). Wolfhagen wurde in seiner Schulzeit von dem renommierten hannoverschen Expressionisten Otto Gleichmann entdeckt, mit dem ihn fortan eine lebenslange Freundschaft verband. Er war ein Maler von internationalem Rang, dessen Arbeiten national und international in 35 Museen und Sammlungen vertreten sind. Nach abgeschlossenem Lehrer- und Kunststudium unterrichtete er an hannoverschen Schulen und konnte so, finanziell unabhängig, in den 30er und 40er Jahren seinen eigenen Malstil entwickeln, der letztlich in den Hannover-Bildern gipfelte, die besonders beliebt waren und sind, weil sie das Leben in der Großstadt Hannover dokumentieren und dort reale Straßen, Plätze und Gebäude abbilden.


Sie waren Endpunkte einer Entwicklung von Personen und Großstadtbildern aus den 30er und 40er Jahren. Wegen der Malweise seiner Bilder konnte Wolfhagen jedoch während der NS-Zeit nicht an die Öffentlichkeit treten. Ende der 40er Jahre machte er die erste öffentliche Ausstellung und erhielt gleich wichtige Preise und Ehrungen. Einen besonderen Ruhm brachten ihm ab den 60er Jahren seine Holzschnitte, für die er eine besondere Technik entwickelte (Integration der Holzstruktur in die Darstellung).


In der Ausstellung im atelier 22 geht es nun im Schwerpunkt um Landschaften und Akte. Vielleicht ist es ungewöhnlich, Landschaften und Akte in einer Ausstellung zu präsentieren. Aber beide Motivarten bilden eine von der Natur entwickelte Formensprache ab, die, einmal zusammen zu sehen, interessante bildnerische Vergleiche ermöglicht.

Begleitend zur Ausstellung gibt es ein Programm, das einen abwechslungsreichen Austausch mit den Arbeiten und dem Kurator ermöglicht.

Vernissage zur Ausstellung ist am Samstag, 11. Juni 2022 um 16 Uhr.

Die Ausstellung ist geöffnet bis einschließlich 24. Juli 2022.

atelier 22 e.V.; Hattendorffstr. 13 in 29225 Celle; www.atelier22-celle.de

Öffnungszeiten: Do. bis So. von 14 bis 18 Uhr, Einlass bis 17 Uhr.



47 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.